Die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung aller Bran­chen bringt tief­grei­fen­de Kon­se­quen­zen für alle Berei­che des Lebens mit sich. Ser­vices sind heu­te ein zen­tra­ler Fak­tor für gesell­schaft­li­che und wirt­schaft­li­che Inno­va­ti­on, für Wachs­tum und Lebensqualität.

Erfolg­rei­che Unter­neh­men beschäf­ti­gen sich inten­siv mit dem Nut­zer­erleb­nis ihrer Pro­duk­te oder Ser­vices, um sich von Mit­be­wer­bern abzu­he­ben. Ser­vice Design wird als kraft­vol­ler Inno­va­ti­ons­an­satz ver­wen­det, der den Unter­neh­men dabei hilft kun­den- und markt­ge­rech­te Dienst­leis­tun­gen und Nut­zer­erleb­nis­se zu ent­wi­ckeln. Auch die Arbeit in Per­so­nal­ab­tei­lun­gen mit ihren inter­nen Ser­vices für Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te und exter­nen Kun­den, den Bewer­bern, steht vor neu­en Her­aus­for­de­run­gen. Hier kann der Inno­va­ti­ons­an­satz Ser­vice Design hel­fen inter­ne Pro­zes­se zu opti­mie­ren oder neue zeit­ge­mä­ße Lösun­gen zu entwickeln.

Der Vor­trag gibt Ant­wor­ten auf fol­gen­de Fragen:

  • Was ist Ser­vice Design und wie wen­det man den Pro­zess an?
  • Was ist der Bene­fit von Ser­vice Design und was sind erfolg­rei­che Bei­spie­le im HR-Bereich?
  • Was hat es mit dem Begriff Employee Expe­ri­ence auf sich?

 

Refe­ren­tin Dr. Tina Weisser

Dr. Tina Weis­ser ist Inno­va­ti­ons­be­ra­te­rin und Hoch­schul­do­zen­tin und unter­stützt seit 18 Jah­ren Unter­neh­men dabei Ser­vice- und Pro­dukt­in­no­va­tio­nen zu ent­wi­ckeln und umzu­set­zen. Ihren Erfah­rungs­schatz schöpft sie aus den Inge­nieurs­we­sen (Dipl. Archi­tek­tin) und den Geis­tes­wis­sen­schaf­ten (Psy­cho­lo­gie­stu­di­um) sowie der Pro­mo­ti­on in Ser­vice Design. Ihre Schwer­punk­te lie­gen dabei auf den Berei­chen nut­zer­zen­trier­ter Inno­va­ti­on, Ser­vice Design Stra­te­gie, Imple­men­tie­rung und sys­te­mi­sche Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung. Sie berät, coacht und mode­riert Trans­for­ma­ti­ons­pro­jek­te im Bereich Human-Cent­red Design und Digitalisierung.