Richt­li­ni­en für die Nut­zung der bay­ern design Website

Die bay­ern design Web­sei­te und deren Com­mu­ni­ty­bereich leben von der akti­ven, ver­ant­wor­tungs­vol­len Betei­li­gung der Com­mu­ni­ty­mit­glie­der. Auch auf unse­rer Web­sei­te möch­ten wir die für uns wich­ti­gen Wer­te Offen­heit, Opti­mis­mus und Ver­ant­wor­tung ver­wirk­licht sehen.

Daher bit­ten wir alle Nutzer:innen sich an die fol­gen­den Regeln zu halten.

In for­mel­le­ren Wor­ten: Mit Nut­zung der bay­ern design Web­site – fol­gen­den Web­site genannt – erken­nen die redak­tio­nel­len Nutzer:innen – im Fol­gen­den Nutzer:innen genannt – fol­gen­des an. Über den Kreis der Nutzer:innen ent­schei­det bay­ern design – fol­gend Dienst­an­bie­ter genannt – als Dienst­an­bie­ter der Web­site durch Ertei­lung eines Log­ins. Die­ses kann auch jeder­zeit ohne Anga­be von Grün­den wie­der ent­zo­gen wer­den, ins­be­son­de­re wenn ein Ver­stoß gegen die fol­gen­den Richt­li­ni­en vorliegt.

1. Benut­zer­ver­hal­ten allgemein

Hal­tet Sie sich bit­te an die gel­ten­den Geset­ze (v.a. DSGVO und Urhe­ber­recht), nut­zen Sie die Sei­te für die anspre­chen­de Dar­stel­lung Ihrer krea­ti­ven Arbeit und ver­zich­ten Sie auf rein werb­li­che, kom­mer­zi­el­le Akti­vi­tä­ten. Geben Sie sich nicht als jemand aus, der Sie nicht sind. Ande­re Nutzer:innen kön­nen und sol­len uns auf sol­che Täu­schun­gen hinweisen.

  1. Kei­ne miss­bräuch­li­che Nut­zung der Web­site.Die Nutzer:innen dür­fen die Web­site nicht nut­zen, um etwas zu tun, das rechts­wid­rig, ver­let­zend, stö­rend, schäd­lich, dro­hend, belei­di­gend, uner­laubt, ver­leum­de­risch, dif­fa­mie­rend, unzüch­tig, got­tes­läs­ter­lich, obs­zön, hass­erfüllt oder ander­wei­tig ver­werf­lich ist.
    Es steht den Nutzer:innen zwar frei, ihre krea­ti­ve Arbeit über die Web­site zu bewer­ben, aber es nicht gestat­tet, ande­re Benutzer:innen mit mini­ma­len Aktua­li­sie­run­gen ihrer Bei­trä­ge zu beläs­ti­gen. Selbst­ver­ständ­lich gilt die DSGVO. Ohne Zustim­mung des Dienst­an­bie­ters dür­fen Nutzer:innen nicht auf ihrer eige­nen Web­site ein iFrameer­stel­len, um Inhal­te der bay­ern design Web­site anzu­zei­gen. Es ist den Nutzer:innen nicht gestat­tet, die Web­site als Hosting­dienst für all­ge­mei­ne Abbil­dun­gen, Wer­bung oder kom­mer­zi­el­le Ange­bo­te zu verwenden.
    Ein Ver­stoß gegen die­se Richt­li­ni­en hat ohne Rück­spra­che die Löschung der Inhal­te und die Deak­ti­vie­rung des Log­ins zur Folge.
  2. Iden­ti­täts­vor­täu­schung: Die Web­site soll den Aus­tausch zwi­schen Gestal­ten­den und Auf­trag­ge­ben­den unter­stüt­zen. Des­halb ver­langt der Dienst­an­bie­ter, dass die Nutzer:innen alle not­wen­di­gen Anga­ben zur ihrer Iden­ti­tät (Name, Fir­ma, Adres­se, Tele­fon, Email, Web­site) wahr­heits­ge­mäß ange­ben. Wenn der Dienst­an­bie­ter in gutem Glau­ben der Mei­nung ist, dass die Nutzer:innen bei der Erstel­lung eines Pro­fils eine ande­re Iden­ti­tät vor­ge­täuscht haben, kann die­ses nach eige­nem Ermes­sen gelöscht oder auf die vor­ge­täusch­te natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son über­tra­gen wer­den ohne den Nutzer:innen gegen­über in irgend­ei­ner Wei­se zu haften.
  3. Mel­den einer miss­bräuch­li­chen Nut­zung der Web­site durch ande­re: Die Nutzer:innen wer­den gebe­ten pro­ble­ma­ti­sche Ver­hal­tens­wei­sen oder Inhal­te dem Dienst­an­bie­ter zu mel­den, in dem sie eine Email mit dem Betreff ‚Miss­bräuch­li­che Nut­zung der Web­site‘ an kontakt@bayern-design.de schicken.

2. Rech­te an den Inhal­ten der Nutzer:innen

Laden Sie bit­te nur Con­tent hoch, über des­sen Rech­te Sie ver­fü­gen. Mit dem Upload räu­men Sie uns gewis­se Nut­zungs­rech­te ein, mit denen wir umsich­tig und ver­ant­wor­tungs­voll umgehen.

Die Nutzer:innen behal­ten sämt­li­che Rech­te und Eigen­tums­rech­te an ihren Inhal­ten, aber müs­sen dem Dienst­an­bie­ter bestimm­te Rech­te an ihren Inhal­ten gewäh­ren. Wenn Nutzer:innen Inhal­te auf die Web­site hoch­la­den bzw. die­se an den Dienst­an­bie­ter hier­für über­mit­teln, ertei­len sie dem Dienst­an­bie­ter das nicht aus­schließ­li­che, welt­weit gel­ten­de, gebüh­ren­freie, unter­li­zen­zier­ba­re und über­trag­ba­re Recht, die Inhal­te zu ver­wen­den, zu ver­viel­fäl­ti­gen, öffent­lich aus­zu­stel­len, zu ver­tei­len, zu ändern (um ihre Inhal­te bes­ser zu prä­sen­tie­ren), öffent­lich vor­zu­füh­ren und zu über­set­zen. Das von den Nutzer:innen gewähr­te Recht dient zum Betrieb, zur Ver­mark­tung, zur Bewer­bung und zur Ver­bes­se­rung der Web­site. Der Dienst­an­bie­ter ver­weist an geeig­ne­ter Stel­le auf die Urhe­ber, wenn er die Inhal­te der Nutzer:innen in sei­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on und Wer­bung integriert.

  1. Die Nutzer:innen ste­hen dafür ein, dass die von ihnen hoch­ge­la­de­nen Inhal­te (Bil­der, Cases etc.) frei von Rech­ten Drit­ter sind und dass kei­ne sons­ti­gen Rech­te bestehen, die eine Nut­zung ent­spre­chend Inhalt und Zweck die­ser Richt­li­ni­en ein­schrän­ken oder aus­schlie­ßen könnten.
  2. Die Nutzer:innen stel­len sicher, dass der in die­sen Richt­li­ni­en oder nach sei­nem Zweck vor­ge­se­he­ne Nut­zungs­um­fang nicht durch even­tu­el­le Urhe­ber- oder sons­ti­ge Rech­te beein­träch­tigt wird.
  3. Die Nutzer:innen über­neh­men die – im Ver­hält­nis zum Dienst­an­bie­ter unbe­schränk­te – Haf­tung gegen­über den­je­ni­gen, die eine Ver­let­zung von Schutz­rech­ten durch die Nutzer:innen gel­tend machen. Der Nutzer:innen stel­len den Dienst­an­bie­ter inso­weit von jed­we­der Haf­tung frei. Die Nutzer:innen und der Dienst­an­bie­ter wer­den sich gegen­sei­tig unver­züg­lich schrift­lich benach­rich­ti­gen, falls ihnen gegen­über Ansprü­che wegen der Ver­let­zung von Schutz­rech­ten gel­tend gemacht werden.
  4. Der Dienst­an­bie­ter ist berech­tigt aber nicht ver­pflich­tet, einem even­tu­el­len Rechts­streit der Nutzer:innen mit einem Drit­ten über des­sen gel­tend gemach­te Schutz­rech­te auf eige­ne Kos­ten beizutreten.

3. Dienst­spe­zi­fi­sche Bestimmungen

Wenn Sie Mit­glied im Ver­ein bay­ern design forum e.V. sind oder eine MCBW-Pro­gramm­part­ner­schaft abge­schlos­sen haben, dür­fen Sie mehr Con­tent zur Ver­öf­fent­li­chung einreichen.

Um Con­tent zur Ver­öf­fent­li­chung ein­rei­chen zu kön­nen, müs­sen die Nutzer:innen eine MCBW Pro­gramm­part­ner­schaft oder eine Mit­glied­schaft im Trä­ger­ver­ein des Dienst­an­bie­ters abschlie-ßen. Der ein­reich­ba­re Con­tent umfasst u.a. Arti­kel, Cases und Stel­len­an­ge­bo­te. Es dür­fen kei­ne Stel­len aus­ge­schrie­ben wer­den, die auf bestimm­te Arbeits­wett­be­wer­be oder ande­re Mög­lich­kei-ten ver­wei­sen, in deren Rah­men um kun­den­spe­zi­fi­sche und unbe­zahl­te krea­ti­ve Arbeit von Ge-stal­ten­den gewor­ben wird. Der­ar­ti­ge Ver­öf­fent­li­chun­gen kön­nen ohne Rück­spra­che gelöscht werden.

Die Berech­ti­gun­gen sind jeder­zeit vom Dienst­an­bie­ter wider­ruf­bar und enden mit der Mit­glied-schaft im Ver­ein bzw. mit dem Ende der Ver­trags­lauf­zeit als MCBW-Programmpartner:in.

Die Nutzer:innen erklä­ren sich damit ein­ver­stan­den, über die jewei­li­ge Lauf­zeit hin­aus von bay­ern de-sign via E‑Mail kon­tak­tiert wer­den zu dür­fen. Auch werb­li­che Mai­lings (z.B. bezüg­lich einer Teil­nah­me in den kom­men­den Jah­ren) dür­fen, so lan­ge kei­ne Löschung der Daten ver­langt wur­de, an Nutzer:innen ver­schickt werden.

Wir freu­en uns auf die rege Beteiligung!