Richt­li­ni­en für die Nut­zung der bay­ern design Website

Die bayern design Webseite und deren Communitybereich leben von der aktiven, verantwortungsvollen Beteiligung der Communitymitglieder. Auch auf unserer Webseite möchten wir die für uns wichtigen Werte Offenheit, Optimismus und Verantwortung verwirklicht sehen.

Daher bitten wir alle Nutzer:innen sich an die folgenden Regeln zu halten.

In formelleren Worten: Mit Nutzung der bayern design Website – folgenden Website genannt – erkennen die redaktionellen Nutzer:innen – im Folgenden Nutzer:innen genannt – folgendes an. Über den Kreis der Nutzer:innen entscheidet bayern design – folgend Dienstanbieter genannt – als Dienstanbieter der Website durch Erteilung eines Logins. Dieses kann auch jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder entzogen werden, insbesondere wenn ein Verstoß gegen die folgenden Richtlinien vorliegt.

1. Benutzerverhalten allgemein

Haltet Sie sich bitte an die geltenden Gesetze (v.a. DSGVO und Urheberrecht), nutzen Sie die Seite für die ansprechende Darstellung Ihrer kreativen Arbeit und verzichten Sie auf rein werbliche, kommerzielle Aktivitäten. Geben Sie sich nicht als jemand aus, der Sie nicht sind. Andere Nutzer:innen können und sollen uns auf solche Täuschungen hinweisen.

  1. Keine missbräuchliche Nutzung der Website.Die Nutzer:innen dürfen die Website nicht nutzen, um etwas zu tun, das rechtswidrig, verletzend, störend, schädlich, drohend, beleidigend, unerlaubt, verleumderisch, diffamierend, unzüchtig, gotteslästerlich, obszön, hasserfüllt oder anderweitig verwerflich ist.
    Es steht den Nutzer:innen zwar frei, ihre kreative Arbeit über die Website zu bewerben, aber es nicht gestattet, andere Benutzer:innen mit minimalen Aktualisierungen ihrer Beiträge zu belästigen. Selbstverständlich gilt die DSGVO. Ohne Zustimmung des Dienstanbieters dürfen Nutzer:innen nicht auf ihrer eigenen Website ein iFrameerstellen, um Inhalte der bayern design Website anzuzeigen. Es ist den Nutzer:innen nicht gestattet, die Website als Hostingdienst für allgemeine Abbildungen, Werbung oder kommerzielle Angebote zu verwenden.
    Ein Verstoß gegen diese Richtlinien hat ohne Rücksprache die Löschung der Inhalte und die Deaktivierung des Logins zur Folge.
  2. Identitätsvortäuschung: Die Website soll den Austausch zwischen Gestaltenden und Auftraggebenden unterstützen. Deshalb verlangt der Dienstanbieter, dass die Nutzer:innen alle notwendigen Angaben zur ihrer Identität (Name, Firma, Adresse, Telefon, Email, Website) wahrheitsgemäß angeben. Wenn der Dienstanbieter in gutem Glauben der Meinung ist, dass die Nutzer:innen bei der Erstellung eines Profils eine andere Identität vorgetäuscht haben, kann dieses nach eigenem Ermessen gelöscht oder auf die vorgetäuschte natürliche oder juristische Person übertragen werden ohne den Nutzer:innen gegenüber in irgendeiner Weise zu haften.
  3. Melden einer missbräuchlichen Nutzung der Website durch andere: Die Nutzer:innen werden gebeten problematische Verhaltensweisen oder Inhalte dem Dienstanbieter zu melden, in dem sie eine Email mit dem Betreff ‚Missbräuchliche Nutzung der Website‘ an kontakt@bayern-design.de schicken.

2. Rechte an den Inhalten der Nutzer:innen

Laden Sie bitte nur Content hoch, über dessen Rechte Sie verfügen. Mit dem Upload räumen Sie uns gewisse Nutzungsrechte ein, mit denen wir umsichtig und verantwortungsvoll umgehen.

Die Nutzer:innen behalten sämtliche Rechte und Eigentumsrechte an ihren Inhalten, aber müssen dem Dienstanbieter bestimmte Rechte an ihren Inhalten gewähren. Wenn Nutzer:innen Inhalte auf die Website hochladen bzw. diese an den Dienstanbieter hierfür übermitteln, erteilen sie dem Dienstanbieter das nicht ausschließliche, weltweit geltende, gebührenfreie, unterlizenzierbare und übertragbare Recht, die Inhalte zu verwenden, zu vervielfältigen, öffentlich auszustellen, zu verteilen, zu ändern (um ihre Inhalte besser zu präsentieren), öffentlich vorzuführen und zu übersetzen. Das von den Nutzer:innen gewährte Recht dient zum Betrieb, zur Vermarktung, zur Bewerbung und zur Verbesserung der Website. Der Dienstanbieter verweist an geeigneter Stelle auf die Urheber, wenn er die Inhalte der Nutzer:innen in seine Kommunikation und Werbung integriert.

  1. Die Nutzer:innen stehen dafür ein, dass die von ihnen hochgeladenen Inhalte (Bilder, Cases etc.) frei von Rechten Dritter sind und dass keine sonstigen Rechte bestehen, die eine Nutzung entsprechend Inhalt und Zweck dieser Richtlinien einschränken oder ausschließen könnten.
  2. Die Nutzer:innen stellen sicher, dass der in diesen Richtlinien oder nach seinem Zweck vorgesehene Nutzungsumfang nicht durch eventuelle Urheber- oder sonstige Rechte beeinträchtigt wird.
  3. Die Nutzer:innen übernehmen die – im Verhältnis zum Dienstanbieter unbeschränkte – Haftung gegenüber denjenigen, die eine Verletzung von Schutzrechten durch die Nutzer:innen geltend machen. Der Nutzer:innen stellen den Dienstanbieter insoweit von jedweder Haftung frei. Die Nutzer:innen und der Dienstanbieter werden sich gegenseitig unverzüglich schriftlich benachrichtigen, falls ihnen gegenüber Ansprüche wegen der Verletzung von Schutzrechten geltend gemacht werden.
  4. Der Dienstanbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, einem eventuellen Rechtsstreit der Nutzer:innen mit einem Dritten über dessen geltend gemachte Schutzrechte auf eigene Kosten beizutreten.

3. Dienstspezifische Bestimmungen

Wenn Sie Mitglied im Verein bayern design forum e.V. sind oder eine MCBW-Programmpartnerschaft abgeschlossen haben, dürfen Sie mehr Content zur Veröffentlichung einreichen.

Um Content zur Veröffentlichung einreichen zu können, müssen die Nutzer:innen eine MCBW Programmpartnerschaft oder eine Mitgliedschaft im Trägerverein des Dienstanbieters abschlie-ßen. Der einreichbare Content umfasst u.a. Artikel, Cases und Stellenangebote. Es dürfen keine Stellen ausgeschrieben werden, die auf bestimmte Arbeitswettbewerbe oder andere Möglichkei-ten verweisen, in deren Rahmen um kundenspezifische und unbezahlte kreative Arbeit von Ge-staltenden geworben wird. Derartige Veröffentlichungen können ohne Rücksprache gelöscht werden.

Die Berechtigungen sind jederzeit vom Dienstanbieter widerrufbar und enden mit der Mitglied-schaft im Verein bzw. mit dem Ende der Vertragslaufzeit als MCBW-Programmpartner:in.

Die Nutzer:innen erklären sich damit einverstanden, über die jeweilige Laufzeit hinaus von bayern de-sign via E-Mail kontaktiert werden zu dürfen. Auch werbliche Mailings (z.B. bezüglich einer Teilnahme in den kommenden Jahren) dürfen, so lange keine Löschung der Daten verlangt wurde, an Nutzer:innen verschickt werden.

Wir freuen uns auf die rege Beteiligung!