Richtlin­ien für die Nutzung der bay­ern design Website

Die bay­ern design Web­seite und deren Com­mu­ni­ty­bere­ich leben von der aktiv­en, ver­ant­wor­tungsvollen Beteili­gung der Com­mu­ni­tymit­glieder. Auch auf unser­er Web­seite möcht­en wir die für uns wichti­gen Werte Offen­heit, Opti­mis­mus und Ver­ant­wor­tung ver­wirk­licht sehen.

Daher bit­ten wir alle Nutzer:innen sich an die fol­gen­den Regeln zu halten.

In formelleren Worten: Mit Nutzung der bay­ern design Web­site – fol­gen­den Web­site genan­nt – erken­nen die redak­tionellen Nutzer:innen – im Fol­gen­den Nutzer:innen genan­nt – fol­gen­des an. Über den Kreis der Nutzer:innen entschei­det bay­ern design – fol­gend Dien­stan­bi­eter genan­nt – als Dien­stan­bi­eter der Web­site durch Erteilung eines Logins. Dieses kann auch jed­erzeit ohne Angabe von Grün­den wieder ent­zo­gen wer­den, ins­beson­dere wenn ein Ver­stoß gegen die fol­gen­den Richtlin­ien vorliegt.

1. Benutzerver­hal­ten allgemein

Hal­tet Sie sich bitte an die gel­tenden Geset­ze (v.a. DSG­VO und Urhe­ber­recht), nutzen Sie die Seite für die ansprechende Darstel­lung Ihrer kreativ­en Arbeit und verzicht­en Sie auf rein werbliche, kom­merzielle Aktiv­itäten. Geben Sie sich nicht als jemand aus, der Sie nicht sind. Andere Nutzer:innen kön­nen und sollen uns auf solche Täuschun­gen hinweisen.

  1. Keine miss­bräuch­liche Nutzung der Web­site.Die Nutzer:innen dür­fen die Web­site nicht nutzen, um etwas zu tun, das rechtswidrig, ver­let­zend, störend, schädlich, dro­hend, belei­di­gend, uner­laubt, ver­leumderisch, dif­famierend, unzüchtig, gottes­läster­lich, obszön, has­ser­füllt oder ander­weit­ig ver­w­er­flich ist.
    Es ste­ht den Nutzer:innen zwar frei, ihre kreative Arbeit über die Web­site zu bewer­ben, aber es nicht ges­tat­tet, andere Benutzer:innen mit min­i­malen Aktu­al­isierun­gen ihrer Beiträge zu belästi­gen. Selb­stver­ständlich gilt die DSG­VO. Ohne Zus­tim­mung des Dien­stan­bi­eters dür­fen Nutzer:innen nicht auf ihrer eige­nen Web­site ein iFrameer­stellen, um Inhalte der bay­ern design Web­site anzuzeigen. Es ist den Nutzer:innen nicht ges­tat­tet, die Web­site als Host­ing­di­enst für all­ge­meine Abbil­dun­gen, Wer­bung oder kom­merzielle Ange­bote zu verwenden.
    Ein Ver­stoß gegen diese Richtlin­ien hat ohne Rück­sprache die Löschung der Inhalte und die Deak­tivierung des Logins zur Folge.
  2. Iden­titätsvortäuschung: Die Web­site soll den Aus­tausch zwis­chen Gestal­tenden und Auf­traggeben­den unter­stützen. Deshalb ver­langt der Dien­stan­bi­eter, dass die Nutzer:innen alle notwendi­gen Angaben zur ihrer Iden­tität (Name, Fir­ma, Adresse, Tele­fon, Email, Web­site) wahrheits­gemäß angeben. Wenn der Dien­stan­bi­eter in gutem Glauben der Mei­n­ung ist, dass die Nutzer:innen bei der Erstel­lung eines Pro­fils eine andere Iden­tität vor­getäuscht haben, kann dieses nach eigen­em Ermessen gelöscht oder auf die vor­getäuschte natür­liche oder juris­tis­che Per­son über­tra­gen wer­den ohne den Nutzer:innen gegenüber in irgen­dein­er Weise zu haften.
  3. Melden ein­er miss­bräuch­lichen Nutzung der Web­site durch andere: Die Nutzer:innen wer­den gebeten prob­lema­tis­che Ver­hal­tensweisen oder Inhalte dem Dien­stan­bi­eter zu melden, in dem sie eine Email mit dem Betr­e­ff ‚Miss­bräuch­liche Nutzung der Web­site‘ an kontakt@bayern-design.de schicken.

2. Rechte an den Inhal­ten der Nutzer:innen

Laden Sie bitte nur Con­tent hoch, über dessen Rechte Sie ver­fü­gen. Mit dem Upload räu­men Sie uns gewisse Nutzungsrechte ein, mit denen wir umsichtig und ver­ant­wor­tungsvoll umgehen.

Die Nutzer:innen behal­ten sämtliche Rechte und Eigen­tum­srechte an ihren Inhal­ten, aber müssen dem Dien­stan­bi­eter bes­timmte Rechte an ihren Inhal­ten gewähren. Wenn Nutzer:innen Inhalte auf die Web­site hochladen bzw. diese an den Dien­stan­bi­eter hier­für über­mit­teln, erteilen sie dem Dien­stan­bi­eter das nicht auss­chließliche, weltweit gel­tende, gebühren­freie, unter­l­izen­zier­bare und über­trag­bare Recht, die Inhalte zu ver­wen­den, zu vervielfälti­gen, öffentlich auszustellen, zu verteilen, zu ändern (um ihre Inhalte bess­er zu präsen­tieren), öffentlich vorzuführen und zu über­set­zen. Das von den Nutzer:innen gewährte Recht dient zum Betrieb, zur Ver­mark­tung, zur Bewer­bung und zur Verbesserung der Web­site. Der Dien­stan­bi­eter ver­weist an geeigneter Stelle auf die Urhe­ber, wenn er die Inhalte der Nutzer:innen in seine Kom­mu­nika­tion und Wer­bung integriert.

  1. Die Nutzer:innen ste­hen dafür ein, dass die von ihnen hochge­lade­nen Inhalte (Bilder, Cas­es etc.) frei von Recht­en Drit­ter sind und dass keine son­sti­gen Rechte beste­hen, die eine Nutzung entsprechend Inhalt und Zweck dieser Richtlin­ien ein­schränken oder auss­chließen könnten.
  2. Die Nutzer:innen stellen sich­er, dass der in diesen Richtlin­ien oder nach seinem Zweck vorge­se­hene Nutzung­sum­fang nicht durch eventuelle Urhe­ber- oder son­stige Rechte beein­trächtigt wird.
  3. Die Nutzer:innen übernehmen die – im Ver­hält­nis zum Dien­stan­bi­eter unbeschränk­te – Haf­tung gegenüber den­jeni­gen, die eine Ver­let­zung von Schutzrecht­en durch die Nutzer:innen gel­tend machen. Der Nutzer:innen stellen den Dien­stan­bi­eter insoweit von jed­wed­er Haf­tung frei. Die Nutzer:innen und der Dien­stan­bi­eter wer­den sich gegen­seit­ig unverzüglich schriftlich benachrichti­gen, falls ihnen gegenüber Ansprüche wegen der Ver­let­zung von Schutzrecht­en gel­tend gemacht werden.
  4. Der Dien­stan­bi­eter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, einem eventuellen Rechtsstre­it der Nutzer:innen mit einem Drit­ten über dessen gel­tend gemachte Schutzrechte auf eigene Kosten beizutreten.

3. Dien­st­spez­i­fis­che Bestimmungen

Wenn Sie Mit­glied im Vere­in bay­ern design forum e.V. sind oder eine MCBW-Pro­gramm­part­ner­schaft abgeschlossen haben, dür­fen Sie mehr Con­tent zur Veröf­fentlichung einreichen.

Um Con­tent zur Veröf­fentlichung ein­re­ichen zu kön­nen, müssen die Nutzer:innen eine MCBW Pro­gramm­part­ner­schaft oder eine Mit­glied­schaft im Trägervere­in des Dien­stan­bi­eters abschlie-ßen. Der ein­re­ich­bare Con­tent umfasst u.a. Artikel, Cas­es und Stel­lenange­bote. Es dür­fen keine Stellen aus­geschrieben wer­den, die auf bes­timmte Arbeitswet­tbe­werbe oder andere Möglichkei-ten ver­weisen, in deren Rah­men um kun­den­spez­i­fis­che und unbezahlte kreative Arbeit von Ge-stal­tenden gewor­ben wird. Der­ar­tige Veröf­fentlichun­gen kön­nen ohne Rück­sprache gelöscht werden.

Die Berech­ti­gun­gen sind jed­erzeit vom Dien­stan­bi­eter wider­ruf­bar und enden mit der Mit­glied-schaft im Vere­in bzw. mit dem Ende der Ver­tragslaufzeit als MCBW-Programmpartner:in.

Die Nutzer:innen erk­lären sich damit ein­ver­standen, über die jew­eilige Laufzeit hin­aus von bay­ern de-sign via E‑Mail kon­tak­tiert wer­den zu dür­fen. Auch werbliche Mail­ings (z.B. bezüglich ein­er Teil­nahme in den kom­menden Jahren) dür­fen, so lange keine Löschung der Dat­en ver­langt wurde, an Nutzer:innen ver­schickt werden.

Wir freuen uns auf die rege Beteiligung!