Recht­li­ches

Impres­sum

Diens­te­an­bie­ter gemäß § 5 Tele­me­di­en­ge­setz (TMG):
bay­ern design GmbH
ver­tre­ten durch Nadi­ne Vicen­ti­ni, Geschäftsführung

Luit­pold­stra­ße 3
90402 Nürnberg
Germany

Tel.: + 49 911 24022–30
Fax: + 49 911 24022–39
kontakt@bayern-design.de

 

Regis­ter­ein­trag:

Ein­tra­gung im Han­dels­re­gis­ter: Nürn­berg, Regis­ter­ge­richt: Nürn­berg, Regis­ter­num­mer: 18616
Umsatz­steu­er-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer gemäß §27 a Umsatz­steu­er­ge­setz: DE218590730
Wirt­schafts-Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer gemäß §139 c Abga­ben­ord­nung: 241/122/11671
Ver­ant­wort­lich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Nadi­ne Vicen­ti­ni, Geschäftsführung

Haf­tungs­aus­schluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der/die Autor:in über­nimmt kei­ner­lei Gewähr für die Aktua­li­tät, Kor­rekt­heit, Voll­stän­dig­keit oder Qua­li­tät der bereit­ge­stell­ten Infor­ma­tio­nen. Haf­tungs­an­sprü­che gegen den/die Autor:in, wel­che sich auf Schä­den mate­ri­el­ler oder ideel­ler Art bezie­hen, die durch die Nut­zung oder Nicht­nut­zung der dar­ge­bo­te­nen Infor­ma­tio­nen bzw. durch die Nut­zung feh­ler­haf­ter und unvoll­stän­di­ger Infor­ma­tio­nen ver­ur­sacht wur­den, sind grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen, sofern sei­tens des/der Autors:in kein nach­weis­lich vor­sätz­li­ches oder grob fahr­läs­si­ges Ver­schul­den vor­liegt. Alle Ange­bo­te sind frei­blei­bend und unver­bind­lich. Der/die Autor:in behält es sich aus­drück­lich vor, Tei­le der Sei­ten oder das gesam­te Ange­bot ohne geson­der­te Ankün­di­gung zu ver­än­dern, zu ergän­zen, zu löschen oder die Ver­öf­fent­li­chung zeit­wei­se oder end­gül­tig einzustellen.

2. Ver­wei­se und Links
Bei direk­ten oder indi­rek­ten Ver­wei­sen auf frem­de Web­sei­ten („Hyper­links“), die außer­halb des Ver­ant­wor­tungs­be­rei­ches des/der Autors:in lie­gen, wür­de eine Haf­tungs­ver­pflich­tung aus­schließ­lich in dem Fall in Kraft tre­ten, in dem der/die Autor:in von den Inhal­ten Kennt­nis hat und es ihm/ihr tech­nisch mög­lich und zumut­bar wäre, die Nut­zung im Fal­le rechts­wid­ri­ger Inhal­te zu ver­hin­dern. Der/die Autor:in erklärt hier­mit aus­drück­lich, dass zum Zeit­punkt der Link­s­et­zung kei­ne ille­ga­len Inhal­te auf den zu ver­lin­ken­den Sei­ten erkenn­bar waren. Auf die aktu­el­le und zukünf­ti­ge Gestal­tung, die Inhal­te oder die Urhe­ber­schaft der gelinkten/verknüpften Sei­ten hat der/die Autor:in kei­ner­lei Ein­fluss. Des­halb distan­ziert er/sie sich hier­mit aus­drück­lich von allen Inhal­ten aller gelinkten/verknüpften Sei­ten, die nach der Link­s­et­zung ver­än­dert wur­den. Die­se Fest­stel­lung gilt für alle inner­halb des eige­nen Inter­net­an­ge­bo­tes gesetz­ten Links und Ver­wei­se sowie für Fremd­ein­trä­ge in von dem/der Autor:in ein­ge­rich­te­ten Gäs­te­bü­chern, Dis­kus­si­ons­fo­ren und Mai­ling­lis­ten. Für ille­ga­le, feh­ler­haf­te oder unvoll­stän­di­ge Inhal­te und ins­be­son­de­re für Schä­den, die aus der Nut­zung oder Nicht­nut­zung sol­cher­art dar­ge­bo­te­ner Infor­ma­tio­nen ent­ste­hen, haf­tet allein der/die Anbieter:in der Sei­te, auf wel­che ver­wie­sen wur­de, nicht derjenige/diejenige, der über Links auf die jewei­li­ge Ver­öf­fent­li­chung ledig­lich verweist.

3. Urhe­ber- und Kennzeichenrecht
Der/die Autor:in ist bestrebt, in allen Publi­ka­tio­nen die Urhe­ber­rech­te der ver­wen­de­ten Gra­fi­ken, Ton­do­ku­men­te, Video­se­quen­zen und Tex­te zu beach­ten, von ihm selbst erstell­te Gra­fi­ken, Ton­do­ku­men­te, Video­se­quen­zen und Tex­te zu nut­zen oder auf lizenz­freie Gra­fi­ken, Ton­do­ku­men­te, Video­se­quen­zen und Tex­te zurück­zu­grei­fen. Alle inner­halb des Inter­net­an­ge­bo­tes genann­ten und ggf. durch Drit­te geschütz­ten Mar­ken- und Waren­zei­chen unter­lie­gen unein­ge­schränkt den Bestim­mun­gen des jeweils gül­ti­gen Kenn­zei­chen­rechts und den Besitz­rech­ten der jewei­li­gen ein­ge­tra­ge­nen Eigen­tü­mer. Allein auf­grund der blo­ßen Nen­nung ist nicht der Schluss zu zie­hen, dass Mar­ken­zei­chen nicht durch Rech­te Drit­ter geschützt sind! Das Copy­right für ver­öf­fent­lich­te, von dem/der Autor:in selbst erstell­te Objek­te bleibt allein bei dem/der Autor:in der Sei­ten. Eine Ver­viel­fäl­ti­gung oder Ver­wen­dung sol­cher Gra­fi­ken, Ton­do­ku­men­te, Video­se­quen­zen und Tex­te in ande­ren elek­tro­ni­schen oder gedruck­ten Publi­ka­tio­nen ist ohne aus­drück­li­che Zustim­mung des Autors nicht gestattet.

4. Rechts­wirk­sam­keit die­ses Haftungsausschlusses
Die­ser Haf­tungs­aus­schluss ist als Teil des Inter­net­an­ge­bo­tes zu betrach­ten, von dem aus auf die­se Sei­te ver­wie­sen wur­de. Sofern Tei­le oder ein­zel­ne For­mu­lie­run­gen die­ses Tex­tes der gel­ten­den Rechts­la­ge nicht, nicht mehr oder nicht voll­stän­dig ent­spre­chen soll­ten, blei­ben die übri­gen Tei­le des Doku­men­tes in ihrem Inhalt und ihrer Gül­tig­keit davon unberührt.

Daten­schutz­er­klä­rung Website

Zugleich Infor­ma­ti­on der Betrof­fe­nen gemäß Arti­kel 13 und Arti­kel 14 EU-Datenschutzgrundverordnung

All­ge­mei­ne Angaben

bay­ern design GmbH
Geschäfts­füh­rung: Nadi­ne Vicentini
Luit­pold­stra­ße 3
90402 Nürnberg

 

Kon­takt­da­ten Datenschutzbeauftragte:r:

IITR Daten­schutz GmbH, Dr. Sebas­ti­an Kras­ka, Mari­en­platz 2, email@iitr.de

 

All­ge­mei­ne Datenverarbeitungs-Informationen

Betrof­fe­ne Daten:

Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten wer­den nur erho­ben, wenn Sie uns die­se von sich aus mit­tei­len. Dar­über hin­aus wer­den kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erho­ben. Eine über die Reich­wei­te der gesetz­li­chen Erlaub­nis­tat­be­stän­de hin­aus­ge­hen­de Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt nur auf Grund­la­ge Ihrer aus­drück­li­chen Einwilligung.

Ver­ar­bei­tungs­zweck Ver­trags­durch­füh­rung
Kate­go­rien von Empfängern: Öffent­li­che Stel­len bei Vor­lie­gen vor­ran­gi­ger Rechtsvorschriften.
Exter­ne Dienstleister:innen oder sons­ti­ge Auftragnehmer:innen.
Wei­te­re exter­ne Stel­len soweit der/die Betrof­fe­ne sei­ne Ein­wil­li­gung erteilt hat oder eine Über­mitt­lung aus über­wie­gen­dem Inter­es­se zuläs­sig ist.
Dritt­land­trans­fers: Im Rah­men der Ver­trags­durch­füh­rung kön­nen auch Auftragsverarbeiter:innen außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on zum Ein­satz kommen.
Dau­er Datenspeicherung: Die Dau­er der Daten­spei­che­rung rich­tet sich nach den gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

 

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zur Webseite

Ein­satz eines Newsletters

Im Rah­men der Regis­trie­rung unse­res News­let­ters tei­len Sie uns Ihre E‑Mail-Adres­se und optio­nal wei­te­re Daten mit. Die­se Anga­ben ver­wen­den wir aus­schließ­lich, um Ihnen den News­let­ter zuzu­sen­den. Ihre bei der News­let­ter-Anmel­dung ein­ge­ge­be­nen Daten blei­ben bei uns gespei­chert, bis Sie sich wie­der von unse­rem News­let­ter abmel­den. Eine Abmel­dung ist jeder­zeit über den dafür vor­ge­se­he­nen Link im News­let­ter oder eine ent­spre­chen­de Mit­tei­lung an uns mög­lich. Mit der Abmel­dung wider­spre­chen Sie der Nut­zung Ihrer E‑Mail-Adres­se.

 

Nut­zungs­da­ten

Wenn Sie unse­re Web­sei­ten auf­ru­fen, über­mit­teln Sie (aus tech­ni­scher Not­wen­dig­keit) über Ihren Inter­net­brow­ser Daten an unse­ren Web­ser­ver. Fol­gen­de Daten wer­den wäh­rend einer lau­fen­den Ver­bin­dung zur Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Ihrem Inter­net­brow­ser und unse­rem Web­ser­ver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhr­zeit der Anforderung
  • Name der ange­for­der­ten Datei
  • Sei­te, von der aus die Datei ange­for­dert wurde
  • Zugriffs­sta­tus (Datei über­tra­gen, Datei nicht gefun­den, etc.)
  • ver­wen­de­ter Web­brow­ser und ver­wen­de­tes Betriebssystem
  • voll­stän­di­ge IP-Adres­se des anfor­dern­den Rechners
  • über­tra­ge­ne Datenmenge.

Aus Grün­den der tech­ni­schen Sicher­heit, ins­be­son­de­re zur Abwehr von Angriffs­ver­su­chen auf unse­ren Web­ser­ver, wer­den die­se Daten von uns kurz­zei­tig gespei­chert. Ein Rück­schluss auf ein­zel­ne Per­so­nen ist uns anhand die­ser Daten nicht mög­lich. Nach kur­zer Zeit wer­den die Daten durch Ver­kür­zung der IP-Adres­se auf Domain-Ebe­ne anony­mi­siert, so dass es nicht mehr mög­lich ist, einen Bezug zum ein­zel­nen Nut­zer her­zu­stel­len. In anony­mi­sier­ter Form wer­den die Daten dane­ben zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken ver­ar­bei­tet; ein Abgleich mit ande­ren Daten­be­stän­den oder eine Wei­ter­ga­be an Drit­te, auch in Aus­zü­gen, fin­det nicht statt.

 

Web­sei­ten-Ana­ly­se durch Matomo

Zur bedarfs­ge­rech­ten Gestal­tung unse­res Inter­net­auf­tritts ver­wen­den wir das Tool Matomo. Dabei han­delt es sich um einen soge­nann­ten Web­ana­ly­se­dienst. Um die Nut­zung unse­rer Web­sei­te zu erfas­sen und zu ana­ly­sie­ren, wer­den Nut­zungs­in­for­ma­tio­nen an unse­ren Ser­ver über­tra­gen und zu Ana­ly­se­zwe­cken gespei­chert. Ihre IP-Adres­se wird bei die­sem Vor­gang nur gekürzt wei­ter­ver­ar­bei­tet und dadurch anony­mi­siert. Wenn Sie die Ver­ar­bei­tung zu Ana­ly-sezwe­cken ver­hin­dern möch­ten, kön­nen Sie per Maus­klick jeder­zeit wider­spre­chen. In die-sem Fall wird in Ihrem Brow­ser ein sog. Opt-Out-Coo­kie ohne Nut­zungs­da­ten abge­legt, der zur Fol­ge hat, dass Matomo kei­ner­lei Sit­zungs­da­ten erhebt

Ach­tung: Wenn Sie Ihre Coo­kies löschen, so hat dies zur Fol­ge, dass auch das Opt-Out-Coo­kie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut akti­viert wer­den muss.

Sie haben die Mög­lich­keit zu ver­hin­dern, dass von Ihnen hier getä­tig­te Aktio­nen ana­ly­siert und ver­knüpft wer­den. Dies wird Ihre Pri­vat­sphä­re schüt­zen, aber wird auch den Besit­zer dar­an hin­dern, aus Ihren Aktio­nen zu ler­nen und die Bedien­bar­keit für Sie und ande­re Benut­zer zu verbessern.


Ihr Besuch die­ser Web­sei­te wird aktu­ell von der Matomo Web­ana­ly­se erfasst. Die­se Check­box abwäh­len für Opt-Out.

 

Die­se Web­sei­te ver­wen­det eige­ne „Coo­kies“, um für die Web­sei­ten-Anzei­ge erfor­der­li­che Ein­stel­lun­gen zu spei­chern („Coo­kies“ sind Daten­sät­ze, die vom Web­ser­ver an den Brow­ser des Nut­zers gesandt und dort für einen spä­te­ren Abruf gespei­chert wer­den). In unse­ren eige­nen „Coo­kies“ wer­den kei­ner­lei per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten gespei­chert. Sie kön­nen die Ver­wen­dung von „Coo­kies“ gene­rell ver­hin­dern, wenn Sie in Ihrem Brow­ser die Spei­che­rung von „Coo­kies“ untersagen.

 

Anga­ben zu wei­te­ren Datenverarbeitungsverfahren

 

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zur Ver­ar­bei­tung von Kund:innendaten/Interessent:innendaten

Betrof­fe­ne Daten: Zur Ver­trags­durch­füh­rung mit­ge­teil­te Daten; ggfs. dar­über hin­aus gehen­de Daten zur Ver­ar­bei­tung auf Basis Ihrer aus­drück­li­chen Einwilligung.
Ver­ar­bei­tungs­zweck: Ver­trags­durch­füh­rung, u.a. Ange­bo­te, Auf­trä­ge, Ver­kauf und Rech­nungs­stel­lung, Qualitätssicherung.
Kate­go­rien von Empfänger:innen: Öffent­li­che Stel­len bei Vor­lie­gen vor­ran­gi­ger Rechtsvorschriften
Exter­ne Dienstleister:innen oder sons­ti­ge Auftragnehmer:innen, u.a. zur Daten­ver­ar­bei­tung und Hos­ting, für Ver­sand, Trans­port und Logis­tik, Dienstleister:innen zum Druck und Ver­sand von Informationen.
Wei­te­re exter­ne Stel­len soweit der/die Betrof­fe­ne eine Ein­wil­li­gung erteilt hat oder eine Über­mitt­lung aus über­wie­gen­dem Inter­es­se zuläs­sig ist, u.a. zur Boni­täts­aus­kunft bei Kauf auf Rech­nung, zum elek­tro­ni­schen Ver­sand von Infor­ma­tio­nen, zu Qualitätssicherungszwecken.
Dritt­land­trans­fers: Im Rah­men der Ver­trags­durch­füh­rung kön­nen auch Auf­trags­ver­ar­bei­ter außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on zum Ein­satz kom­men, u.a. E‑Mail-Pro­vi­der.
Dau­er Datenspeicherung: Bewer­bungs­da­ten wer­den nach Mit­tei­lung der Ent­schei­dung in der Regel bin­nen vier Mona­ten gelöscht, soweit nicht eine Ein­wil­li­gung in eine län­ge­re Daten­spei­che­rung im Rah­me der Auf­nah­me in den Bewer­ber­pool vorliegt.

 

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zum Bewerbungsverfahren

Betrof­fe­ne Daten: Bewer­bungs­an­ga­ben
Ver­ar­bei­tungs­zweck: Durch­füh­rung Bewerbungsverfahren
Kate­go­rien von Empfänger:innen: Öffent­li­che Stel­len bei Vor­lie­gen vor­ran­gi­ger Rechtsvorschriften.
Exter­ne Dienstleister:innen oder sons­ti­ge Auftragnehmer:innen, u.a. zur Daten­ver­ar­bei­tung und Hosting.
Wei­te­re exter­ne Stel­len soweit der/die Betrof­fe­ne eine Ein­wil­li­gung erteilt hat oder eine Über­mitt­lung aus über­wie­gen­dem Inter­es­se zuläs­sig ist.
Dritt­land­trans­fers: Im Rah­men der Ver­trags­durch­füh­rung kön­nen auch Auf­trags­ver­ar­bei­ter außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on zum Ein­satz kom­men, u.a. E‑Mail-Pro­vi­der.
Dau­er Datenspeicherung: Bewer­bungs­da­ten wer­den nach Mit­tei­lung der Ent­schei­dung in der Regel bin­nen vier Mona­ten gelöscht, soweit nicht eine Ein­wil­li­gung in eine län­ge­re Daten­spei­che­rung im Rah­me der Auf­nah­me in den Bewer­ber­pool vorliegt.

 

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zur Ver­ar­bei­tung von Beschäftigtendaten

Betrof­fe­ne Daten: Zur Ver­trags­durch­füh­rung mit­ge­teil­te Daten; ggfs. dar­über hin­aus gehen­de Daten zur Ver­ar­bei­tung auf Basis Ihrer aus­drück­li­chen Einwilligung.
Ver­ar­bei­tungs­zweck: Ver­trags­durch­füh­rung im Rah­men des Beschäftigungsverhältnisses.
Kate­go­rien von Empfänger:innen: Öffent­li­che Stel­len bei Vor­lie­gen vor­ran­gi­ger Rechts­vor­schrif­ten, u.a. Finanz­amt, Sozi­al­ver­si­che­rungs­trä­ger, Berufsgenossenschaft.
Exter­ne Dienstleister:innen oder sons­ti­ge Auftragnehmer:innen, u.a. zur Daten­ver­ar­bei­tung und Hos­ting, zur Ent­geltab­rech­nung, zur Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung, zu Versicherungsleistungen.
Wei­te­re exter­ne Stel­len soweit der/die Betrof­fe­ne eine Ein­wil­li­gung erteilt hat oder eine Über­mitt­lung aus über­wie­gen­dem Inter­es­se zuläs­sig ist.
Dritt­land­trans­fers: Im Rah­men der Ver­trags­durch­füh­rung kön­nen auch Auftragsverarbeiter:innen außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on zum Ein­satz kom­men, u.a. E‑Mail-Pro­vi­der.
Dau­er Datenspeicherung: Die Dau­er der Daten­spei­che­rung rich­tet sich nach den gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten und beträgt in der Regel 10 Jahre

 

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zur Ver­ar­bei­tung von Lieferant:innendaten

Betrof­fe­ne Daten: Zur Ver­trags­durch­füh­rung mit­ge­teil­te Daten; ggfs. dar­über hin­aus gehen­de Daten zur Ver­ar­bei­tung auf Basis Ihrer aus­drück­li­chen Einwilligung.
Ver­ar­bei­tungs­zweck: Ver­trags­durch­füh­rung, u.a. Anfra­gen, Ein­kauf, Qualitätssicherung.
Kate­go­rien von Empfänger:innen: Öffent­li­che Stel­len bei Vor­lie­gen vor­ran­gi­ger Rechts­vor­schrif­ten. Exter­ne Dienstleister:innen oder sons­ti­ge Auftragnehmer:innen, u.a. zur Daten­ver­ar­bei­tung und Hos­ting, Buch­hal­tung, Zahlungsabwicklung.
Wei­te­re exter­ne Stel­len soweit der/die Betrof­fe­ne eine Ein­wil­li­gung erteilt hat oder eine Über­mitt­lung aus über­wie­gen­dem Inter­es­se zuläs­sig ist.
Dritt­land­trans­fers: Im Rah­men der Ver­trags­durch­füh­rung kön­nen auch Auftragsverarbeiter:innen außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on zum Ein­satz kom­men, u.a. E‑Mail-Pro­vi­der.
Dau­er Datenspeicherung: Die Dau­er der Daten­spei­che­rung rich­tet sich nach den gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

 

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zur Nut­zung von Video-Kon­fe­renz-/We­bi­nar-Soft­ware

Betrof­fe­ne Daten: Zur Nut­zung der Video-Kon­fe­renz-Soft­ware bzw. der Webi­nar-Soft­ware mit­ge­teil­te Daten (insb. Vor­na­me, Nach­na­me, E‑Mail-Adres­se; optio­nal: Ton-Über­tra­gung; optio­nal: Bild-Über­tra­gung; optio­nal: Fra­gen bei Nut­zung von Chat-Funk­tio­nen); im tech­nisch erfor­der­li­chen Umfang Ver­ar­bei­tung von Daten ihres Sys­tems zur Her­stel­lung der Ver­bin­dung mit dem Anbie­ter der Konferenz-Software
Ver­ar­bei­tungs­zweck: Durch­füh­rung von Video-Kon­fe­ren­zen bzw. Webinaren.
Kate­go­rien von Empfänger:innen: Öffent­li­che Stel­len bei Vor­lie­gen vor­ran­gi­ger Rechtsvorschriften.
Exter­ne Dienstleister:innen oder sons­ti­ge Auftragnehmer:innen, u.a. zur Daten­ver­ar­bei­tung und Hosting.
Wei­te­re exter­ne Stel­len soweit der/die Betrof­fe­ne eine Ein­wil­li­gung erteilt hat oder eine Über­mitt­lung aus über­wie­gen­dem Inter­es­se zuläs­sig ist.
Dritt­land­trans­fers: Es wer­den Auftragsverarbeiter:innen außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on ein­ge­setzt (hier: Ver­ei­nig­te Staa­ten von Ame­ri­ka); es wur­den ent­spre­chend Stan­dard­ver­trags­klau­seln mit dem/der Dienstleister:in abgeschlossen.
Dau­er Datenspeicherung: Eine Auf­nah­me von Video-Kon­fe­ren­zen fin­det nur mit vor­her doku­men­tier­ter Zustim­mung der Teilnehmer:innen statt. Die tech­ni­schen Daten wer­den gelöscht, sofern sie nicht mehr erfor­der­lich sind. Die Dau­er der Daten­spei­che­rung rich­tet sich im Übri­gen nach den gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten und beträgt in der Regel 10 Jahre.

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Kontakte

Dar­über hin­aus kön­nen Sie jeder­zeit ihre Ansprü­che auf Aus­kunft, Berich­ti­gung oder Löschung oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder der Wahr­neh­mung Ihres Wider­spruchs­rechts gegen die Ver­ar­bei­tung sowie das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gel­tend machen. Hier fin­den Sie die Mög­lich­keit, uns per E‑Mail datenschutz@bayern-design.de oder Brief zu kon­tak­tie­ren (Adres­se sie­he Impres­sum oben). Sie haben fer­ner das Recht, sich bei Beschwer­den an die Daten­schutz-Auf­sichts­be­hör­de zu wenden.

Die für uns zustän­di­ge Behör­de ist das BayL­DA Baye­ri­sche Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht, Pro­me­na­de 18, 91522 Ans­bach. Sie kön­nen sich aber auch an die für Ihren Wohn­ort zustän­di­ge Daten­schutz­be­hör­de wen­den, die Ihr Anlie­gen dann an die zustän­di­ge Behör­de wei­ter­lei­ten wird.
Stand die­ser Daten­schutz­hin­wei­se: April 2021

Daten­schutz­er­klä­rung bei Veranstaltungen

Infor­ma­ti­ons­pflich­ten nach Art. 13 und 14 DSGVO in Bezug auf Veranstaltungen

Mit den fol­gen­den Infor­ma­tio­nen geben wir Ihnen einen Über­blick über die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (im Fol­gen­den „Daten“) bei Ver­an­stal­tun­gen der bay­ern design GmbH sowie zu Ihren Datenschutzrechten.

 

1. Wer ist für die Ver­ar­bei­tung mei­ner Daten verantwortlich?

bay­ern design GmbH
Geschäfts­füh­rung: Nadi­ne Vicentini
Luit­pold­stra­ße 3
90402 Nürnberg
E‑Mail: datenschutz@bayern-design.de

ist für die Ver­ar­bei­tung Ihrer nach­fol­gend genann­ten Daten ver­ant­wort­lich. Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten im Ein­klang mit den Bestim­mun­gen der Euro­päi­schen Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (im Fol­gen­den „DSGVO“) und dem Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (im Fol­gen­den „BDSG“).

Unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten errei­chen Sie unter der oben genann­ten Post­adres­se, mit dem Zusatz „An den Daten­schutz“ oder unter der E‑Mail-Adres­se: datenschutz@bayern-design.de.

 

2. Wel­che Daten wer­den über mich gespeichert?

Wir ver­ar­bei­ten die fol­gen­den Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten:

  • Kon­takt­in­for­ma­tio­nen, ins­be­son­de­re Vor- und Nach­na­me, ggf. Titel, Adres­se, ggf. Tele­fon­num­mer, E‑Mail-Adres­se
  • Anga­ben zum Unter­neh­men bzw. der Insti­tu­ti­on, für die Sie tätig sind
  • Anga­ben zu Ihrer beruf­li­chen Position
  • ggf. auf der Ver­an­stal­tung von Ihnen erstell­te Foto- und Videoaufnahmen

Grund­sätz­lich erhe­ben wir die­se Daten direkt von Ihnen. In Ein­zel­fäl­len erhal­ten wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten über Sie von dem Unter­neh­men bzw. der Insti­tu­ti­on, für die Sie tätig sind, damit wir Sie zu einer unse­rer Ver­an­stal­tung ein­la­den können.

 

3. Wofür wer­den mei­ne Daten ver­ar­bei­tet (Zweck der Ver­ar­bei­tung) und auf wel­cher Rechtsgrundlage?

Wir ver­wen­den Ihre Kon­takt­da­ten (Name, Post­an­schrift, E‑Mailadresse) zum Ver­sand von Ein­la­dun­gen zu unse­ren Ver­an­stal­tun­gen, die Ihren Inter­es­sen ent­spre­chen, und im Vor­feld der Ver­an­stal­tung rele­van­ten Mate­ria­li­en (z.B. Pro­gramm) per Post oder E‑Mail. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) und f) DSGVO beru­hend u.a. auf unse­rem berech­tig­ten Inter­es­se an einer adäqua­ten Kom­mu­ni­ka­ti­on unse­rer Unter­neh­mens­stra­te­gie und unse­res unter­neh­me­ri­schen Han­delns, das auch öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen sowie die Ein­bin­dung von Berichterstatter:innen umfasst.

Wenn Sie kei­ne Ein­la­dun­gen zu unse­ren Ver­an­stal­tun­gen mehr wün­schen, haben Sie die Mög­lich­keit, der Nut­zung Ihrer Daten zu die­sen Zwe­cken jeder­zeit zu wider­spre­chen, indem Sie eine E‑Mail mit Ihrem Wider­spruch an datenschutz@bayern-design.de sen­den. In die­sem Fall wer­den wir die Zusen­dung von Ein­la­dun­gen zu unse­ren Ver­an­stal­tun­gen unver­züg­lich beenden.

Wenn Sie an einer Ver­an­stal­tung teil­neh­men, die von uns aus­ge­rich­tet wird, ver­ar­bei­ten wir Ihre unter Zif­fer 2 genann­ten Daten, um die Ver­an­stal­tung durch­zu­füh­ren und Ihnen die Teil­nah­me zu ermög­li­chen. Dazu zählt auch, dass wir ggf. Ihren Namen, Anga­ben zu Ihrem Unter­neh­men bzw. Ihrer Insti­tu­ti­on und Ihre der­zei­ti­ge beruf­li­che Posi­ti­on für die Erstel­lung von Namens­schil­dern nut­zen oder stel­len ggf. Ihre Daten (Name, Anga­be zu Unternehmen/Institution) den Moderator:innen der Ver­an­stal­tung zwecks Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung zur Ver­fü­gung. Dar­über hin­aus nut­zen wir die­se Daten, um Ihnen nach der Ver­an­stal­tung erstell­te ver­an­stal­tungs­re­le­van­te Mate­ria­li­en (z.B. Handouts der Vor­trä­ge) zuzu­sen­den. Fer­ner geben wir ggf. Ihre Daten an koope­rie­ren­de Insti­tu­tio­nen wei­ter, soweit dies zur Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung und der Ermög­li­chung Ihrer Teil­nah­me erfor­der­lich ist, z.B. exter­nes Gäs­tema­nage­ment. Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO.

Bei Ver­an­stal­tun­gen, an denen Per­so­nen des öffent­li­chen Inter­es­ses teil­neh­men und daher ein hohes Inter­es­se an einer media­len Bericht­erstat­tung besteht (wie z.B. Emp­fang der Munich Crea­ti­ve Busi­ness Week), neh­men wir den Namen und die Funk­ti­on / beruf­li­che Posi­ti­on die­ser Per­so­nen des öffent­li­chen Inter­es­ses in Gäs­te­lis­ten / Teilnehmer:innenverzeichnisse auf, die wir – über die in vor­ste­hen­den Absatz 2 beschrie­be­ne Nut­zung hin­aus – auch auf den Web­sites der bay­ern design GmbH Drit­ten, z.B. inter­es­sier­ten Pressevertreter:innen, zur Ein­sicht und zum Down­load zur Ver­fü­gung stel­len. Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) und f) DSGVO basie­rend auf unse­rem berech­tig­ten Inter­es­se an einer Bericht­erstat­tung über die Veranstaltung.

Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit der Ver­öf­fent­li­chung Ihrer auf der Gäs­te­lis­te befind­li­chen Daten auf unse­rer Web­site mit künf­ti­ger Wir­kung zu wider­spre­chen, indem Sie eine E‑Mail mit Ihrem Wider­spruch an datenschutz@bayern-design.de senden.

Dar­über hin­aus wer­den bei unse­ren Ver­an­stal­tun­gen regel­mä­ßig Fotos und/oder Vide­os auf­ge­nom­men, die teil­wei­se auf unse­rer Home­page, in unse­ren Social-Media-Kanä­len, im Rah­men von exter­ner und inter­ner Bericht­erstat­tung oder in bay­ern design-News­let­tern ver­öf­fent­licht wer­den, ggf. auch zusam­men mit Ihrem Namen. Rechts­grund­la­ge für das Anfer­ti­gen und Spei­chern von Foto- und Video­auf­nah­men sowie die Ver­öf­fent­li­chung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO. Bei Auf­nah­men, in denen der Fokus auf ein­zel­nen Per­so­nen liegt, haben die Teilnehmer:innen jeder­zeit das Recht und die Mög­lich­keit, den Auf­neh­men­den dar­auf hin­zu­wei­sen, dass sie nicht auf­ge­nom­men wer­den wollen.

Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO das Recht aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit der Anfer­ti­gung und Spei­che­rung Ihrer Foto- und Video­auf­nah­men mit künf­ti­ger Wir­kung zu wider­spre­chen, in dem Sie eine E‑Mail mit Ihrem Wider­spruch an datenschutz@bayern-design.de senden.

Wir wei­sen aus­drück­lich dar­auf hin, dass bei den Ver­an­stal­tun­gen exter­ne Berichterstatter:innen zuge­gen sind, die eben­falls Fotos und Vide­os erstel­len. Da wir aber kei­nen Ein­fluss auf die von exter­nen Berichterstatter:innen erstell­ten Fotos und Vide­os und deren Ver­wen­dung durch die­se haben, kön­nen wir zu Zweck und Umfang der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch die­se exter­nen Berichterstatter:innen kei­ne Anga­ben machen.

 

4. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereit­stel­lung der Daten?

Die Bereit­stel­lung Ihrer Daten ist für die Teil­nah­me an unse­ren Ver­an­stal­tun­gen erfor­der­lich. Rechts­grund­la­ge ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

 

5. Wer bekommt mei­ne Daten?

Empfänger:innen die­ser Daten sind intern die mit der Öffent­lich­keits­ar­beit betrau­ten Mitarbeiter:innen und Exter­ne, z.B. Pres­se sowie Redak­tio­nen und Redak­ti­ons­sys­te­me von Print­me­di­en und Online­me­di­en, Social Media-Anbieter:innen. Wir ver­wei­sen dies­be­züg­lich auch auf die unter Zif­fer 3 genann­ten Zwe­cke an die in Zif­fer 3 genann­ten Stellen.

Des Wei­te­ren set­zen wir Dienstleister:innen (Auftragsverarbeiter:innen, z.B. Versanddienstleister:innen) wei­sungs­ge­bun­den ein, unter ande­rem für den pos­ta­li­schen oder digi­ta­len Ver­sand von Ein­la­dun­gen oder im Rah­men des Gäs­tema­nage­ments. Sämt­li­che Auftragsverarbeiter:innen erhal­ten nur in dem Umfang und für den Zeit­raum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbrin­gung der Leis­tun­gen jeweils erfor­der­lich ist. Soweit die­se Dienstleister:innen Ihre Daten außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on ver­ar­bei­ten, kann dies dazu füh­ren, dass Ihre Daten in ein Land über­mit­telt wer­den, wel­ches nicht den glei­chen Daten­schutz­stan­dard wie die Euro­päi­sche Uni­on gewähr­leis­tet. In die­sem Fall stel­len wir sicher, dass die Dienstleister:innen ver­trag­lich oder auf ande­re Wei­se ein gleich­wer­ti­ges Daten­schutz­ni­veau garan­tie­ren. Sie kön­nen über die unter Zif­fer 1 genann­ten Kon­takt­da­ten eine Kopie die­ser Garan­tien anfordern.

 

6. Wie lan­ge wer­den mei­ne Daten gespeichert?

Wir spei­chern Ihre Kon­takt­da­ten zwecks Ver­sands von Ein­la­dun­gen bis zu Ihrem Wider­spruch, um dem berech­tig­ten wech­sel­sei­ti­gen Inter­es­se an Kom­mu­ni­ka­ti­on bzw. Infor­ma­ti­on nach­kom­men zu kön­nen. Ihren Wider­spruch wer­den wir zu Beweis­si­che­rungs­zwe­cken für die Dau­er von 3 Jah­ren speichern.

Die sonst zur Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung erho­be­nen Daten wer­den direkt nach der Ver­an­stal­tung gelöscht.

Die von Ihnen auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO gespei­cher­ten Foto- und Video­auf­nah­men wer­den so lan­ge gespei­chert, bis Sie gemäß Arti­kel 21 Abs. 1 DSGVO berech­tig­ter­wei­se Wider­spruch gegen die Spei­che­rung ein­ge­legt haben, es sei denn es lie­gen vor­ran­gi­ge berech­tig­te Grün­de für die Ver­ar­bei­tung im Sin­ne von Art. 21 Abs. 1 Satz 2 DSGVO vor.

Soll­ten Daten an wei­sungs­ge­bun­de­ne Auftragsverarbeiter:innen wei­ter­ge­ge­ben wer­den, geschieht dies nur in dem Umfang und für den Zeit­raum, der für die Erbrin­gung der Leis­tun­gen jeweils erfor­der­lich ist. Die bay­ern design GmbH stellt sicher, dass ent­spre­chen­de Lösch­ver­ein­ba­run­gen ein­ge­hal­ten werden.

 

7. Wel­che Rech­te habe ich in Bezug auf mei­ne Daten?

Sie haben jeder­zeit das Recht auf Aus­kunft über die bei uns zu Ihrer Per­son gespei­cher­ten per­sön­li­chen Daten. Soll­ten Daten über Ihre Per­son falsch oder nicht mehr aktu­ell sein, haben Sie das Recht, deren Berich­ti­gung zu ver­lan­gen. Sie haben außer­dem das Recht, die Löschung oder Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten nach Maß­ga­be von Arti­kel 17 bzw. 18 DSGVO zu ver­lan­gen. Sofern Sie uns Daten bereit­ge­stellt haben und die Ver­ar­bei­tung mit­tels auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren auf Ihrer Ein­wil­li­gung oder auf einem Ver­trag mit Ihnen beruht, haben Sie das Recht, die­se von Ihnen bereit­ge­stell­ten Daten in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten (Recht auf Daten­über­trag­bar­keit). Soll­ten Sie von Ihren Rech­ten Gebrauch machen wol­len, kön­nen Sie sich jeder­zeit an den in Zif­fer 1 genann­ten Kon­takt wen­den. Infor­ma­tio­nen zu Ihrem Wider­spruchs­recht fin­den Sie unter Zif­fer 3.

Dane­ben haben Sie die Mög­lich­keit, sich an eine Daten­schutz­be­hör­de zu wen­den und dort Beschwer­de ein­zu­rei­chen. Die für uns zustän­di­ge Behör­de ist das BayL­DA Baye­ri­sche Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht, Pro­me­na­de 18, 91522 Ans­bach. Sie kön­nen sich aber auch an die für Ihren Wohn­ort zustän­di­ge Daten­schutz­be­hör­de wen­den, die Ihr Anlie­gen dann an die zustän­di­ge Behör­de wei­ter­lei­ten wird.

Wei­te­re Hin­wei­se zum Daten­schutz ent­neh­men Sie bit­te unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung

 

Stand die­ser Daten­schutz­hin­wei­se: April 2021

AGB

Die fol­gen­den Lie­fer- und Ver­kaufs­be­din­gun­gen regeln die geschäft­li­chen Bezie­hun­gen zwi­schen der bay­ern design GmbH, Luit­pold­stra­ße 3, 90402 Nürn­berg – im fol­gen­den bay­ern design genannt, und dem Kun­den bei Online-Bestellungen.

Es gilt die deut­sche Fassung:

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäfts­be­zie­hung zwi­schen bay­ern design und dem Kun­den gel­ten die nach­fol­gen­den All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) in ihrer zum Zeit­punkt der Bestel­lung gül­ti­gen Fas­sung. Abwei­chen­de Rege­lun­gen erkennt bay­ern design nicht an, es sei denn, sie wer­den von bay­ern design schrift­lich bestätigt.

§ 2 Ver­trags­ab­schluss, Rücktritt
Der Ver­trag zwi­schen bay­ern design und dem Kun­den kommt durch Bestä­ti­gung der Kauf­ab­sicht des Inter­es­sen­ten – Betä­ti­gung des But­tons „Bestel­len“ – einer­seits und durch Mit­tei­lung von bay­ern design über die Lie­fe­rung bzw. die Lie­fe­rung der Ware ande­rer­seits zustan­de. Vor der Bestä­ti­gung durch bay­ern design wird geprüft, ob und in wel­chem Zeit­raum die Lie­fe­rung der gewünsch­ten Ware mög­lich ist, ob ein Ver­trags­ver­hält­nis mit dem Kun­den aus recht­li­chen Grün­den abge­lehnt wer­den muss, oder ob Irr­tü­mer auf­ge­tre­ten sind, die sich aus Schreib‑, Druck- und Rechen­feh­lern auf der Web­sei­te von bay­ern design ergeben.

§3 Wider­rufs­recht
Der Kun­de hat das Recht, gemäß § 3 Fern­ab­satz­ge­setz, inner­halb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware, den Kauf­ver­trag ohne Begrün­dung zu wider­ru­fen. Zur Wah­rung die­ser Frist genügt die recht­zei­ti­ge Absen­dung des Wider­rufs. Der Kun­de kann den Wider­ruf schrift­lich oder auf einem ande­ren dau­er­haf­ten Daten­trä­ger, per E‑Mail oder durch ein­fa­che Rück­sen­dung der Ware erklä­ren. Der Wider­ruf ist an fol­gen­de Anschrift zu rich­ten: bay­ern design GmbH Luit­pold­stra­ße 3 90402 Nürn­berg E‑Mail: kontakt@bayern-design.de, Tel.: 0911 / 240 22 30 Durch den recht­zei­ti­gen Wider­ruf ist der Kun­de nicht mehr an den Ver­trag mit bay­ern design gebun­den. bay­ern design erstat­tet dem Kun­den den schon gezahl­ten Kauf­preis zurück. Der Kun­de ist zur Rück­sen­dung der Ware ver­pflich­tet. Wenn der Wider­ruf Waren im Wert von nicht mehr als 40,00 EUR betrifft, sind die Rück­sen­de­kos­ten vom Kun­den selbst zu tra­gen. Bei einem höhe­ren Waren­wert trägt bay­ern design die Rück­sen­de­kos­ten, sofern der Wider­ruf inner­halb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware abge­sen­det wurde.

§ 4 Lie­fe­rung, Leistungsort
Die Lie­fe­rung erfolgt ab bay­ern design in Nürn­berg an die vom Kun­den ange­ge­be­ne Lie­fer­adres­se, wenn kei­ne Lie­fer­adres­se ange­ge­ben wur­de, an die Rech­nungs­adres­se. Die Gefahr geht auf den Kun­den über, sobald die Lie­fe­rung die Räum­lich­kei­ten von bay­ern design ver­las­sen hat. Anga­ben über die Lie­fer­frist sind unver­bind­lich, soweit nicht aus­nahms­wei­se der Lie­fer­ter­min ver­bind­lich zuge­sagt wur­de. Die Ver­sand­kos­ten sowie die Ver­pa­ckung unter­lie­gen grund­sätz­lich einer Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le von € 2,50 (Ver­sand inner­halb Deutsch­lands bis 1.000 g). Die Ver­sand­kos­ten für Brief­sen­dun­gen ins Aus­land bzw. für Brief­sen­dun­gen ab einem Gewicht von 1.000 g lie­gen ent­spre­chend höher.

§ 5 Zah­lung, Fäl­lig­keit, Verzug
Der Rech­nungs­be­trag wird sofort nach Rech­nungs­stel­lung net­to ohne Abzug fäl­lig. Kommt der Kun­de in Zah­lungs­ver­zug, so ist bay­ern design berech­tigt, Ver­zugs­zin­sen in Höhe von 5 % über den von der Deut­schen Bun­des­bank bekannt gege­be­nen Basis­zins­satz p. a. zu for­dern. Die Gel­tend­ma­chung eines nach­weis­bar höhe­ren Ver­zugs­scha­dens bleibt vor­be­hal­ten. Die gelie­fer­te Ware bleibt bis zur voll­stän­di­gen Zah­lung im Eigen­tum von bay­ern design.

§ 6 Gewähr­leis­tung und Haftung
bay­ern design haf­tet nur für gro­be Fahr­läs­sig­keit und Vor­satz. Liegt ein von bay­ern design zu ver­tre­ten­der Man­gel der Kauf­sa­che vor, ist bay­ern design nach eige­ner Wahl zu Män­gel­be­sei­ti­gung oder zur Ersatz­lie­fe­rung berech­tigt. Ist bay­ern design zur Män­gel­be­sei­ti­gung / Ersatz­lie­fe­rung nicht bereit oder nicht in der Lage oder ver­zö­gert sich die­se über ange­mes­se­ne Fris­ten hin­aus aus Grün­den, die bay­ern design zu ver­tre­ten hat oder schlägt in sons­ti­ger Wei­se die Män­gel­be­sei­ti­gung / Ersatz­lie­fe­rung fehl, ist der Kun­de nach sei­ner Wahl berech­tigt, vom Ver­trag zurück­zu­tre­ten oder eine ent­spre­chen­de Min­de­rung des Kauf­prei­ses zu ver­lan­gen. Soweit sich nach­ste­hend nichts ande­res ergibt, sind wei­ter­ge­hen­de Ansprü­che des Kun­den – gleich aus wel­chen Rechts­grün­den – aus­ge­schlos­sen. bay­ern design haf­tet nicht für Schä­den, die nicht am Lie­fer­ge­gen­stand selbst ent­stan­den sind; ins­be­son­de­re haf­tet bay­ern design nicht für ent­gan­ge­nen Gewinn oder für sons­ti­ge Ver­mö­gens­schä­den des Kun­den. Soweit die Haf­tung von bay­ern design aus­ge­schlos­sen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die per­sön­li­che Haf­tung von Arbeit­neh­mern, Ver­tre­tern und Erfül­lungs­ge­hil­fen. Vor­ste­hen­de Haf­tungs­be­schrän­kung gilt nicht, soweit die Scha­dens­ur­sa­che auf Vor­satz oder gro­ber Fahr­läs­sig­keit beruht. Sie gilt fer­ner dann nicht, wenn der Kun­de Ansprü­che aus den §§ 1 und 4 des Pro­dukt­haf­tungs­ge­set­zes wegen des Feh­lens einer zuge­si­cher­ten Eigen­schaft oder Scha­dens­er­satz­an­sprü­che wegen Nicht­er­fül­lung gemäß §§ 463 und 480, Abs. 2 BGB gel­tend macht. Glei­ches gilt bei anfäng­li­chem Unver­mö­gen oder zu ver­tre­ten­der Unmög­lich­keit. Sofern bay­ern design fahr­läs­sig eine ver­trags­we­sent­li­che Pflicht ver­letzt, ist die Ersatz­pflicht für Sach- und Per­so­nen­schä­den auf den typi­scher­wei­se ent­ste­hen­den Scha­den beschränkt. Die Gewähr­leis­tungs­frist beträgt 12 Mona­te, gerech­net ab Gefah­ren­über­gang. Die­se Frist ist eine Ver­jäh­rungs­frist und gilt auch für Ansprü­che auf Ersatz von Män­gel­fol­ge­schä­den, soweit kei­ne Ansprü­che aus uner­laub­ter Hand­lung gel­tend gemacht werden.

§ 7 Anwend­ba­res Recht und Gerichtsstand
Für die Rechts­be­zie­hun­gen zwi­schen dem Kun­den und bay­ern design gilt deut­sches Recht unter Aus­schluss des UN-Kauf­rechts. Aus­schließ­li­cher Gerichts­stand für alle Ansprü­che im Zusam­men­hang mit der Geschäfts­be­zie­hung ist für Voll­kauf­leu­te Nürn­berg. bay­ern design ist berech­tigt, auch am all­ge­mei­nen Gerichts­stand des Bestel­lers zu klagen.

§ 8 Datenschutz
bay­ern design ver­wen­det die Daten aus­schließ­lich für die Geschäfts­be­zie­hun­gen zum Käu­fer. Der Kun­de stimmt der Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten aus­drück­lich zu. bay­ern design ist berech­tigt, die vom Kun­den ange­ge­be­nen Daten elek­tro­nisch zu spei­chern und zu ver­ar­bei­ten. bay­ern design ver­wen­det die Daten aus­schließ­lich für die Geschäfts­be­zie­hun­gen zum Käufer.

§ 9 Sal­va­to­ri­sche Klausel
Soll­ten ein­zel­ne Bestim­mun­gen des Ver­trags ein­schließ­lich die­ser Rege­lun­gen ganz oder teil­wei­se unwirk­sam sein oder soll­te der Ver­trag eine Lücke ent­hal­ten, bleibt die Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen oder Tei­le sol­cher Bestim­mun­gen unbe­rührt. Anstel­le der unwirk­sa­men oder feh­len­den Bestim­mun­gen tre­ten die jewei­li­gen gesetz­li­chen Regelungen.

Stand: 8. Mai 2006