Das Jahr 2020 hat allen schlagartig bewusst gemacht, was Disruptivität bedeutet. Alte Denkmuster, Arbeits- und Geschäftsmodelle verloren von heute auf morgen ihre Berechtigung bzw. mussten den neuen Gegebenheiten radikal angepasst werden. Auf der Suche nach einer neuen Zuversicht für Unternehmen wie Organisationen, für den einzelnen Menschen wie auch für die Gesellschaft als Ganzes braucht es Zukunftsbilder – attraktiv einerseits, glaubwürdig machbar andererseits. Eben keine Visionen und keine Utopien. Es geht um etwas, das Gestalter*innen besonders gut können: Zukunft antizipieren und greifbar machen!

Gute Gestaltung treibt Nachhaltigkeit voran. Interaktiv mit vielen anderen Disziplinen, mit Forschung und Wissenschaft entwickelt Design lebenswerte Perspektiven. Wie wir morgen leben, lernen, kommunizieren und arbeiten? Alles auch eine Frage der Gestaltung!

Deshalb befasst sich die MUNICH CREATIVE BUSINESS WEEK (MCBW) 2021 im zehnten Jahr ihres Bestehens ganz explizit mit Zukunftsbildern: »Shaping futures by Design«. In sechs zentralen MCBW Themenfelder (Zukunft der Städte, Bildung, Sicherheit, Arbeit, Gesundheit und der Kommunikation) präsentiert die MCBW, was Gestalter:innen und Unternehmen dafür bereits tun und noch leisten werden.