Die Stiftung Buchkunst lädt Verlage, Buchgestalter*innen und die produzierenden Betriebe ein zur Teilnahme an den Wettbewerben "Die Schönsten Deutschen Bücher" und "Förderpreis für junge Buchgestaltung".

Beim Wettbewerb "Die Schönsten Deutschen Bücher" geht es explizit um das gut gestaltete Gebrauchsbuch. Willkommen sind beispielsweise auch Taschenbücher, Graphic Novels oder das nicht-illustrierte belletristische Buch. Beurteilt wird die Qualität des Buches im Hinblick auf Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung.  Der Wettbewerb richtet sich an Verlage, Buchgestalter und die produzierenden Betriebe.

"Die Schönsten Deutschen Bücher" 2021 zeichnen eine festgelegte Anzahl von 25 Büchern (in fünf Kategorien jeweils fünf Bücher) aus. Diese sind gleichzeitig die Nominierungen für den mit 10.000 Euro dotierten »Preis der Stiftung Buchkunst«. Eingereicht werden können Neuerscheinungen der Jahre 2020 und 2021. Nähere Informationen enthalten die Teilnahmebedingungen.

Der "Förderpreis für junge Buchgestaltung" möchte außergewöhnliche, neue Ideen zu gedruckten Büchern oder hybriden Buchformen – und damit Entwicklungen im Medium Buchgestaltung – aufspüren und Buchimpulse für morgen sowie Qualitätskonzepte von heute sichtbar machen. Auch studentische Arbeiten sind dabei ausdrücklich willkommen. Und auch hier sind nähere Informationen in den Teilnahmebedingungen enthalten.

Der Einsendeschluss für beide Wettbewerbe ist am 31. März 2021.