Vir­tu­el­le Kon­fe­renz: Digi­ta­li­sie­rung und Vernetzung

Online-Konferenz
8. Dezember 2020
13:30 – 17:00

2020 – das Jahr der Pandemie war auch das eines Digitalisierungsschubs in Deutschland. Es gibt inzwischen kaum einen Lebensbereich und kaum eine Wirtschaftsbranche, die nicht direkt oder indirekt mit den Folgen dieser Entwicklung zu tun haben. Besonders Kultur- und Kreativschaffende waren in diesem Jahr gefordert, neue Wege zu gehen. Geschäftsmodelle verlagern sich zunehmend ins Digitale. Inzwischen laden digitale Konzertsäle zum Hörgenuss ein, Einzelakteur*innen und ganze Symphonieorchester musizieren per Livestream, Lesungen und Kabarett finden im digitalen Raum statt, Museen werden virtuell begehbar, solidarische Plattformen entstehen.

Das 10. Symposium für die Kultur- und Kreativwirtschaft der Europäischen Metropolregion Nürnberg am 8. Dezember 2020 steht ganz im Zeichen dieses Digitalisierungsschubs. Die Teilnehmer*innen der virtuellen Konferenz erwartet ein spannendes Programm mit Akteur*innen aus der Branche, einer Podiumsdiskussion und acht parallelen Themen-Tracks. Sie laden zum Austausch ein, um über die aktuelle Situation für Keativwirtschaftsunternehmen und Kulturschaffende zu diskutieren und gemeinsam Antworten auf die Herausforderungen zu finden.

Für Teilnehmer*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft besteht zudem die Möglichkeit, eigene Projekte mit digitalem Bezug vorzustellen. Weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen auf der Anmeldeseite der Veranstalter*innen.

Mit elf Teilmärkten zählt die Kultur- und Kreativwirtschaft zu den führenden impulsgebenden Wirtschaftskräften in Deutschland. Seit 2011 veranstaltet die Metropolregion Nürnberg ein jährliches Symposium für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Neben der Vorstellung des lokalen kreativen Spektrums zielt die Veranstaltung auf die engere Vernetzung von Kultur und Wirtschaft und bietet gleichzeitig ein Forum, um über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren.