+++ Die Veranstaltung fällt aus +++ Die Veranstaltung fällt aus +++ 
Kunden sind anspruchsvoller geworden. Sie wissen, was durch Digitalisierung möglich ist. Wer bei der Entwicklung neuer Angebote nur nach seinen eigenen Annahmen geht und die Bedürfnisse und Schmerzpunkte seiner Kunden nicht kennt, gerät schnell ins Hintertreffen und setzt seine Investitionen aufs Spiel.

Es gibt Methoden und bewährte Vorgehensweisen, die helfen, die Wünsche der Kunden zu verstehen: beobachten, befragen, zuhören und mit den gewonnenen Informationen systematisch arbeiten.

Service Design (Thinking) ist ein strukturierter Prozess, um kundenzentriert Dienstleistungen und Services – sehr oft auch in Verbindung mit einem Produkt – so zu gestalten, dass sich Unter­nehmen damit erfolgreich vom Wettbewerb differenzieren können.

Der wichtigste Punkt dabei: der Research, also das „Erfor­schen“ der Kundenbedürfnisse. Denn wir arbeiten viel zu oft nur mit unseren Annahmen, wie die Welt sein könnte, und versäumen es, auf unsere Kunden und ihre Erlebnisse zu achten. Dabei sind erste Erkenntnisse bereits mit geringem Aufwand möglich

Die eintägige Service Design Tool School vermittelt Ihnen das grundlegende Verständnis dieses Innovationsansatzes. An Übungsbeispielen erproben Sie in kleinen Teams die wichtigsten Tools. Am Ende verstehen Sie die Methodik, können einschätzen, wie sie für Ihr Unternehmen und Ihre Aufgabenstellungen geeignet ist, und sind in der Lage, einzelne Tools (u. a. Personas, Stakeholder Map, Customer Journey Map, Idea Portfolio) in Ihrem Unternehmen einzusetzen.

Für die Teilnahme an der eintägigen TOOL SCHOOL kostet 550 EUR pro Person, zzgl. 19 Prozent MWSt.

bayern design Mitglieder erhalten auf die Service Design TOOL SCHOOL exklusiv einen Nachlass von 10 Prozent. Bei der Anmeldung (hier ausfüllen und) per Mail an info@servicedesign-summit.de „ich bin bayern design Mitglied“ angeben und der Nachlass wird in der Rechnung berücksichtigt.