24. November 2020

MATE­RIA­LI­CA Award für Neue Mate­ria­li­en Bayreuth

bayern design-Mitglied Neue Materialien Bayreuth GmbH und die Firma PPprint GmbH, eine Ausgründung der Universität Bayreuth, haben gemeinsam ein Polypropylen (PP) entwickelt, das ein reproduzierbares 3D-Druckergebnis ermöglicht. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde nun mit dem MATERIALICA Design & Technology Award in der Kategorie „Material“ ausgezeichnet.

Polypropylen (PP) ist einer der meist verwendeten Kunststoffe in der Industrie, für die Additive Fertigung jedoch eine Herausforderungen. Es verbindet als Polymer eine hervorragende Recyclebarkeit mit vorteilhaften Eigenschaften hinsichtlich Mechanik und Chemikalienbeständigkeit. In der Vergangenheit war die Verarbeitung in der additiven Fertigung jedoch schwer realisierbar und das Material wurde daher kaum eingesetzt. Nun ist es gelungen, diese Hürden zu überwinden und damit die Verarbeitung von PP im industriellen Großformat-3D-Druck zu ermöglichen.

Die gute Verarbeitbarkeit des Materials im 3D-Druck und eine eigens realisierte Anlagentechnik ermöglichten es, den Prozess mit anderen etablierten Technologien zu vereinen. So konnte der Sitzhocker „Honey-PP“ umgesetzt werden, der nun mit dem MATERIALICA Design & Technology Award ausgezeichnet wurde.

Der Hocker ist bionisch inspiriert und mittels Topologieoptimierung ausgelegt. So entsteht aus der systematischen Symbiose von Bauteilstruktur und Material ein leichtes, aber stabiles Produkt. Diese komplex gestaltete Form ist ausschließlich mittels additiver Fertigung realisierbar. Durch die Schaumstruktur weist die Sitzfläche gute Isolationseigenschaften auf und erzeugt ein angenehmes, warmes Sitzgefühl. Aufgrund der Eigenschaften der Pellets kommt es im Großformat-3D-Druck während des Druckprozesses zu einer festen stoffschlüssigen Verbindung zur EPP-Platte So entsteht ein Bauteil mit maßgeschneiderten Eigenschaften in verschiedenen Bereichen aus nur einem einzigen Kunststoff. Dadurch entfallen beim Recycling aufwendige Schritte der Trennung und Sortierung.

Mit dem Award zeichnet die Messe München innovative und herausragende Produktlösungen an der Schnittstelle von Materialentwicklung und -anwendung aus, die mittels innovativer Technologien gefertigt wurden.