8. Dezember 2021

#Gemein­sam­Ge­gen­Co­ro­na

Kam­pa­gne der Kreativen

Auf Initia­ti­ve der Agen­tur Anto­ni haben sich über 150 deut­sche Unter­neh­men und Mar­ken mit­samt ihren Agen­tu­ren zu einer Kam­pa­gne zusam­men­ge­schlos­sen und nut­zen Reich­wei­te und Ein­fluss der Mar­ken, um zum Imp­fen auf­zu­ru­fen. Der Idee, den Claim der eige­nen Mar­ke zu öff­nen und für einen Impf­auf­ruf zu nut­zen, sind vie­le wei­te­re Unter­neh­men gefolgt.

Inner­halb weni­ger Tage, so heißt es auf der Web­site der Agen­tur, hät­ten sich nahe­zu 200 Mar­ken der Initia­ti­ve ange­schlos­sen. Unter dem Hash­tag #Zusam­men­Ge­gen­Co­ro­na haben die teil­neh­men­den Mar­ken und Unter­neh­men auf ihren Social-Media-Kanä­len Impf­auf­ru­fe ver­brei­tet, dar­un­ter mit Slo­gans wie „Auf die­se Imp­fung kön­nen Sie bau­en“ , „Imp­fen: Da weiß man, was man hat“, „Come impf and find out“ oder „Es gibt immer was zu impfen“.

Auf­ge­grif­fen haben den Impuls auch etli­che bay­ern design Mit­glie­der sowie Ver­bän­de, Ver­ei­ne, Hoch­schu­len und Orga­ni­sa­tio­nen. Und auch bay­ern design hat sein Logo geboos­tert: Aus „Design con­nects“ wur­de „Imp­fen connects“.

Den gan­zen Case „Brands Against Coro­na“ stellt die Ber­li­ner Agen­tur Anto­ni auf ihrer Web­site auch mit einem klei­nen Video vor.