first tues­day im Januar

Verpflegung

Online-Veranstaltung über Go-To-Meeting
5. Januar 2021
10:00 – 11:00

Pflegebedürftige Menschen und Pflegende können oft nicht auf die besten Ideen aus Unternehmen, Start-ups und der Designwirtschaft zugreifen. Die Initiative first tuesday will eine Plattform zur besseren Vernetzung von Pflege, Start-ups und Designkompetenz schaffen, damit Innovationen in den Bereichen Pflege und Altenhilfe nachhaltig verankert werden.

Beim Online-Treffen am Dienstag, 5. Januar von 10:00 - 11:00 Uhr, wird das Thema Verpflegung als konzeptioneller Ansatz in der Pflege aufgegriffen.

Theresa Stachelscheid von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) setzt den ersten fachlichen Impuls. Sie war für as DGE-Projekt IN FORM in der Gemeinschaftsverpflegung tätig. Das Projekt hat zum Ziel, die Qualität der Verpflegung in Kitas, Schulen, Betrieben, Kliniken sowie Senioreneinrichtungen und von „Essen auf Rädern“ zu verbessern.

Die Bedürfnisse und Anforderungen aus der Perspektive von Pflege und hauswirtschaftlicher Versorgung formuliert anschließend Martina Feulner von „H wie Hauswirtschaft“. An der Schnittstelle von Haushaltwissenschaft, Pflege und Pädagogik will Feulner Menschen befähigen und fördern, damit sie die Aufgaben des Alltags so eigenständig wie möglich selbst erledigen können. Ihr Grundsatz lautet „Betreuung, Hauswirtschaft und Pflege: Das eine ohne das andere funktioniert nicht!“.

Erste Lösungsideen tragen Olga Graf und Anastasia Eggers von den Food Kompanions bei. Das Unternehmen versteht sich als Agentur für Forschung, Design und Beratung, die Unternehmen, Stiftungen, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen in der Lebensmittelbranche in Zeiten des Wandels berät und Lösungen für die Zukunftsfähigkeit von Lebensmittelsystemen erarbeitet.

Ein weiterer Lösungsimpuls kommt von Sophie Carew vom Full-Service-Anbieter Transgourmet. Das Unternehmen bietet Verpflegung vom Kindergarten bis zur Senioreneinrichtung und verfolgt eine zeitgemäße - und das bedeutet auch nachhaltige - Form der Seniorenverpflegung.

An jedem ersten Dienstag („first tuesday“) im Monat kommen Akteur*innen aus der Pflege mit Unternehmen, Start-ups und der Designwirtschaft digital zusammen, um praxisnahe Lösungen zu entwickeln. Jede Veranstaltung stellt je zwei Innovatorinnen und Innovatoren von Angeboten und Nachfrage vor. Ergebnisse werden 2021 bei den Veranstaltungen Munich Creative Business Week (MCBW) in München sowie der Altenpflege-Messe in Nürnberg gezeigt.

Die Reihe findet in Kooperation mit dem C&S-Institut, dem Insitut für Universal Design und dem Vincentz Network statt.