Ein Bei­trag von Nadi­ne Vicen­ti­ni, bay­ern design Geschäftsführerin

Bay­erns Design­land­schaft ist bunt, hoch­wer­tig und span­nend – eine rich­tig­ge­hen­de Krea­tiv­schmie­de mit unter­schied­lichs­ten Design­ta­len­ten, einer Viel­zahl an renom­mier­ten Design­bü­ros vom Under­co­ver-Büro bis hin zu inter­na­tio­na­len Agen­tur­netz­wer­ken. Inno­va­ti­ve Köp­fe, Krea­tio­nen jun­ger Talen­te tref­fen hier auf tra­di­tio­nel­le Hand­werks­kunst und befruch­ten sich gegenseitig.

Die Design­wirt­schaft ist gemes­sen an der Anzahl der Erwerbs­tä­ti­gen mit 13,3% der zweit­stärks­te Teil­markt der baye­ri­schen Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft. Rech­net man die Teil­märk­te Wer­be­markt und Archi­tek­tur, in denen eben­falls über­wie­gend gestal­tet wird, hin­zu, kommt man auf einen über­ra­gen­den Anteil von über 33%. Bay­ern ist damit in Deutsch­land einer der wich­tigs­ten Stand­or­te für Krea­tiv­dienst­leis­tun­gen aus den Berei­chen der Gestaltung.

Gleich­zei­tig ist Design eine Schlüs­sel­kom­pe­tenz, um den gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit wie Kli­ma­wan­del, Res­sour­cen­knapp­heit und Inklu­si­on zu begeg­nen. Die Exper­ti­se der Gestal­ten­den wirkt dabei weit in ande­re Wirt­schafts­zwei­ge hinein.

Wirt­schaft­li­che Stär­ke mit rei­chem hand­werk­li­chen und kul­tu­rel­len Erbe

Der Design­stand­ort Bay­ern zeich­net sich durch sei­ne breit­ge­fä­cher­te Design­land­schaft aus. Designer:innen der Berei­che Pro­dukt- & Indus­trie­de­sign, Mode- und Schmuck­de­sign sowie Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign, Bran­ding, Foto­gra­fie und Digi­tal Design pro­fi­tie­ren dabei einer­seits von der beson­de­ren wirt­schaft­li­chen Stär­ke Bay­erns mit sei­nen zahl­rei­chen Unter­neh­men und dem rei­chen hand­werk­li­chen und kul­tu­rel­len Erbe.

Bemer­kens­wert ist auch, dass inter­na­tio­na­le Unter­neh­men wie der chi­ne­si­sche Elek­tro­au­to­bau­er Nio sei­ne Fahr­zeu­ge in Mün­chen ent­wer­fen lässt und zu die­sem Zweck in bes­ter Lage sein welt­wei­tes Design-Zen­trum ein­rich­te­te – Elek­tro­mo­bi­li­tät Desi­gned in Bavaria!

Füh­ren­de Agen­tu­ren im Bereich Cor­po­ra­te Design

Beson­ders erfolg­reich sind die baye­ri­schen Kommunikationsdesigner:innen auf dem Gebiet des Cor­po­ra­te Designs: 10 der 20 erfolg­reichs­ten Agen­tu­ren in Deutsch­land haben einen Sitz in Mün­chen (Page CD/CI Ran­king 2021). Hin­zu kommt, dass in die­sem Ran­king nicht alle baye­ri­schen Cham­pions auf­ge­führt sind! Alle arbei­ten natür­lich für Kun­den aus dem In- und Ausland.

So ließ sich zum Bei­spiel der Fuß­ball­club Inter Mai­land von Mir­ko Bor­sche und sei­ne Agen­tur in Mün­chen ein neu­es Logo und CD ent­wer­fen. Im Inter­view mit der Süd­deut­schen Zei­tung (SZ, 14. Mai 2021) erklär­te Mir­ko Bor­sche die wesent­li­chen Ver­än­de­run­gen: “Wir stri­chen das FC und redu­zier­ten die Buch­sta­ben des Logos nur auf die zwei Buch­sta­ben I und M. Auf Eng­lisch aus­ge­spro­chen klingt es dann ja auch wie „I am“ – ich bin. Ich bin Mila­no. Das ist sofort, wenn man es sagt, ein posi­ti­ves, kla­res Bekennt­nis zum Verein.”

Auch deut­sche Kon­zer­ne wie BMW, Deut­sche Post und Luft­han­sa set­zen auf die Exper­ti­se baye­ri­scher Agen­tu­ren. So ist das neue von der BECC Agen­cy ent­wi­ckel­te BMW Brand Design der visu­el­le Aus­druck der neu­en Mar­ken­iden­tiät, die den Kun­den in den Mit­tel­punkt aller Akti­vi­tä­ten der Mar­ke stellt. Die Mar­ke Luft­han­sa wur­de von Mar­tin et Kar­c­zinski auf Basis ihrer Wer­te, ihrer Kul­tur und ihrer DNA holis­tisch wei­ter­ent­wi­ckelt, um sie erfolg­reich im 21. Jahr­hun­dert zu ver­an­kern. Die Deut­sche Post AG setzt in der Finanz­kom­mu­ni­ka­ti­on bereits seit Jah­ren auf die Erfah­rung von hw.design, nur um ein paar prä­gnan­te Bei­spie­le zu nennen.

Hoch­wer­ti­ge Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on auch abseits von München

Doch auch abseits von Mün­chen ent­steht hoch­wer­ti­ge Mar­ken­kom­mu­ni­ka­ti­on. So schaff­te es der von der Nürn­ber­ger Agen­tur FYFF ent­wi­ckel­te Immo­welt-Spot „Woh­ne, wie auch immo du willst!“ mit sei­nem schrä­gen Humor nicht nur natio­nal, son­dern auch auf Euro­pa­ebe­ne auf Platz 1 der erfolg­reichs­ten Wer­be­vi­de­os bei Goog­le. Aktu­ell unter­stützt FYFF erfolg­reich das Re-Bran­ding der Tra­di­ti­ons­mar­ke Retterspitz!

Die Mar­ken­agen­tur .diff ent­wi­ckelt und adap­tiert für PUMA Retail-Kam­pa­gnen und rollt die­se euro­pa­weit aus. Vom Schau­fens­ter über die Ins­to­re-Gestal­tung bis hin zur Ent­wick­lung und Umset­zung beglei­ten­der Social-Media-Maß­nah­men und Vide­os. Ein Bei­spiel: die SUE­DE 50-Kam­pa­gne anläss­lich des 50-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums des PUMA Schuh-Klassikers.

Eben­falls in Nürn­berg behei­ma­tet sind Die Krie­ger des Lichts (DKDL), die für das Erschei­nungs­bild der Nürn­ber­ger Kul­tur­haupt­stadts­be­wer­bung ver­ant­wort­lich waren und uns beim Mar­ken­auf­tritt von bay­ern design wesent­lich unterstützen.

Lesen Sie auch Teil 2 – Made in Bavaria

Der Bei­trag erschien zuerst in Slan­ted Spe­cial Issue Bava­ria, Juli 2022:

Slan­ted Publis­hers (ed., pub., design), July 2022, 192 p., 16 × 24 cm, Eng­lish, open stitch bin­ding, off­set prin­ting, Sto­ber Medi­en, insi­de cover design crea­ted­by­ga­be, 978–3‑948440–40‑4, € 14.– / $ 15.50

Wir dan­ken dem SLAN­TED Redak­ti­ons­team für die groß­ar­ti­ge Zusam­men­ar­beit und unse­rem För­de­rer, dem baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um, der die­ser Idee zum Durch­bruch ver­hol­fen hat.

Nadi­ne Vicen­ti­ni, Geschäfts­füh­re­rin bay­ern design GmbH

Nadi­ne Vicen­ti­ni ist seit April 2021 Geschäfts­füh­re­rin von bay­ern design, dem Kom­pe­tenz­zen­trum für Gestal­tung in Bay­ern und Ver­an­stal­ter der Munich Crea­ti­ve Busi­ness Week (MCBW). Sie stu­dier­te Medi­en, Kom­mu­ni­ka­ti­on & kul­tu­rel­le Stu­di­en an den Uni­ver­si­tä­ten Kas­sel und Ros­kil­de, Däne­mark. Es folg­ten beruf­li­che Sta­tio­nen als Mar­ke­ting­ma­na­ge­rin, Account Direc­tor und Team­lei­te­rin für renom­mier­te Design-und Archi­tek­tur­bü­ros wie z.B. KMS Team, Blackspace und Schmid­hu­ber. Seit 2014 war sie in den Berei­chen Mar­ken­ent­wick­lung und Design­stra­te­gie sowie als dvct-zer­ti­fi­zier­ter sys­te­mi­scher Busi­ness Coach selb­stän­dig tätig. Zusätz­lich enga­giert sie sich als freie Dozen­tin in der Designausbildung.