bay­ern design at Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH

Online-Ver­an­stal­tung über Zoom
29. Juni 2021
17:00 – 18:00

Der Trä­ger­ver­ein von bay­ern design ist am 29. Juni 2021 mit sei­ner neu­en digi­ta­len Ver­an­stal­tungs­rei­he „bay­ern design forum at“ für Mit­glie­der zu Gast bei der Neu­en Mate­ria­li­en Bay­reuth. In die­sem Slot wer­den Mög­lich­kei­ten zum 3D-Druck mit Poly­me­ren und ins­be­son­de­re mit Poly­pro­py­len (PP) sowie die damit ver­bun­de­nen Design- und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten vor­ge­stellt. Die Online-Ver­an­stal­tung rich­tet sich ins­be­son­de­re an alle an Mate­ri­al- und Pro­zes­s­in­no­va­tio­nen Inter­es­sier­ten aus Design­wirt­schaft und Industrie.

bay­ern design-Mit­glied Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH (NMB) und die Fir­ma PPprint GmbH, eine Aus­grün­dung der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, arbei­ten gemein­sam dar­an, den viel­sei­ti­gen Kunst­stoff Poly­pro­py­len für den 3D-Druck zugäng­lich zu machen.

Poly­pro­py­len (PP) ist einer der meist­ver­wen­de­ten Kunst­stof­fe in der Indus­trie. Für die Addi­ti­ve Fer­ti­gung stellt das Mate­ri­al noch immer eine Her­aus­for­de­rung dar. PP ver­bin­det als Poly­mer eine her­vor­ra­gen­de Recy­c­le­bar­keit mit vor­teil­haf­ten Eigen­schaf­ten hin­sicht­lich Mecha­nik und Che­mi­ka­li­en­be­stän­dig­keit und ist dar­über hin­aus für den Kon­takt mit Lebens­mit­teln zuge­las­sen. In der Ver­gan­gen­heit war die Ver­ar­bei­tung in der addi­ti­ven Fer­ti­gung jedoch schwer rea­li­sier­bar und die­ses viel­sei­ti­ge Mate­ri­al wur­de daher kaum ein­ge­setzt. Nun ist es gelun­gen, die­se Hür­den zu über­win­den und damit die Ver­ar­bei­tung von Poly­pro­py­len vom fila­ment­ba­sier­ten 3D-Druck bis hin zur Addi­ti­ven Fer­ti­gung im indus­tri­el­len Groß­for­mat zu ermög­li­chen. Im Vor­trag wer­den Lösun­gen für den extru­si­ons-basier­ten 3D–Druck mit PP vor­ge­stellt und zahl­rei­che Bei­spie­le zu Mög­lich­kei­ten der Farb- und Form­ge­bung auf­ge­zeigt. Die erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit zwi­schen NMB und PPprint wur­de mit einem MATE­RIA­LI­CA Design & Tech­no­lo­gy Award in der Kate­go­rie „Mate­ri­al“ ausgezeichnet.

Zu den Vortragenden:

Prof. Dr. Hans-Wer­ner Schmidt stu­dier­te Che­mie in Mainz und an der ETH Zürich und pro­mo­vier­te im Bereich der Makro­mo­le­ku­la­ren Che­mie an der Uni­ver­si­tät Mainz.
Nach einem For­schungs­auf­ent­halt an der DuPont Cen­tral Rese­arch in Wilming­ton (USA) wur­de er an der Uni­ver­si­tät Mar­burg habi­li­tiert. Danach war er Assi­stant und Asso­cia­te Pro­fes­sor am Mate­ri­als Depart­ment, Col­la­ge of Engi­nee­ring der Uni­ver­si­ty of Cali­for­nia at San­ta Barbara/California (USA).  Seit 1994 ist er Inha­ber des Lehr­stuhls Makro­mo­le­ku­la­re Che­mie I an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Er war lang­jäh­ri­ger Direk­tor des Bay­reu­ther Insti­tuts für Makro­mo­le­kül­for­schung (BIMF) und ist Grün­dungs­di­rek­tor des Baye­ri­schen Poly­mer­in­sti­tuts (BPI). Hans-Wer­ner Schmidt ist Co-Grün­der der PPprint GmbH, die im Okto­ber 2018 gegrün­det wurde.

Dr.-Ing. Tho­mas Neu­mey­er lei­tet seit 2015 den Geschäfts­be­reich Kunst­stof­fe der Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH. Sei­ne aktu­el­len Arbeits­ge­bie­te umfas­sen neben der Addi­ti­ven Fer­ti­gung mit Kunst­stof­fen die The­men Par­ti­kel­schäu­me, Spritz­gieß­ver­fah­ren und Faserverbundkunststoffe.
Nach sei­nem Stu­di­um der Fein­werk­tech­nik an der Hoch­schu­le Mün­chen war er ab 2010 als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Lehr­stuhl für Poly­me­re Werk­stof­fe der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, ab 2012 zudem als Lei­ter der dor­ti­gen Arbeits­grup­pe Duro­plas­te und Faser­ver­bun­de tätig. 2015 schloss er sei­ne Pro­mo­ti­on bei Pro­fes­sor Dr.-Ing. Vol­ker Alt­städt an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ab. Seit Juli 2016 ist er neben sei­ner Tätig­keit bei der Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth auch Geschäfts­füh­rer des Bran­chen­netz­werks für Poly­pro­py­len-Par­ti­kel­schäu­me „EPP-Forum e.V.“. Herr Dr. Neu­mey­er ist zudem an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth als Lehr­be­auf­trag­ter im Fach „Poly­me­re Ver­bund­werk­stof­fe“ tätig.

Die Begrü­ßung und Mode­ra­ti­on über­neh­men Nadi­ne Vicen­ti­ni, Geschäfts­füh­re­rin bay­ern design, und Dr. Kili­an Stei­ner, Lei­tung Öffent­lich­keits­ar­beit bay­ern design.

Ein­ge­la­den sind die Mit­glie­der des bay­ern design forum e. V. und Interessent*innen an einer Mit­glied­schaft. Ihre Anmel­dung rich­ten Sie an forum [at] bayern-design.de.
Mit Ihrer Anmel­dung erklä­ren Sie sich ein­ver­stan­den, dass die Ver­an­stal­tung auf­ge­zeich­net wird.

Bild­rech­te: Neue Mate­ria­li­en Bay­reuth GmbH