4. November 2019

Artist in Lab – Call

Das Pro­gramm »Artist in Lab« des Fraun­ho­fer-Netz­werks »Wis­sen­schaft, Kunst und Design« ruft Desi­gne­rIn­nen dazu auf, Pro­jekt­ideen ein­zu­sen­den, die in Koope­ra­ti­on mit Fraun­ho­fer-Insti­tu­ten des Netz­werks umge­setzt wer­den. Die inter­dis­zi­pli­nä­re Zusam­men­ar­beit hat unter ande­rem die direk­te Annä­he­rung der Wis­sens­kul­tu­ren zum Ziel. Die Sie­ger­pro­jek­te wer­den mit ins­ge­samt 25.000 Euro unterstützt.

Mit dem Leit­the­ma »Dua­li­tät« kann unter ande­rem das Wech­sel­spiel von Wis­sen­schaft und Wirt­schaft in der ange­wand­ten For­schung in künst­le­ri­schen Wer­ken zum Arbeits­ge­gen­stand wer­den. Desi­gne­rIn­nen und Künst­le­rIn­nen, die ihre Ideen dazu in aus­stel­lungs­rei­fe Ergeb­nis­se umset­zen möch­ten, sind im Pro­gramm »Artist in Lab« auf­ge­for­dert, wis­sen­schaft­lich arbei­ten­de Tand­em­part­ner zu begeis­tern. Dafür ste­hen 21 Fraun­ho­fer-Insti­tu­te zur Ver­fü­gung, die im vom Fraun­ho­fer-Insti­tut für Mikro­struk­tur von Werk­stof­fen und Sys­te­men IMWS koor­di­nier­ten Netz­werk »Wis­sen­schaft, Kunst und Design« zusam­men­ge­schlos­sen sind. Für die Tan­demar­beit erhal­ten erfolg­rei­che Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber die bean­trag­ten Mit­tel zu ihrer Ver­fü­gung. Ins­ge­samt ste­hen in der aktu­el­len Aus­schrei­bungs­run­de 25.000 Euro bereit.

Eine inter­dis­zi­pli­nä­re Jury wird aus allen Ein­rei­chun­gen Pro­jek­te aus­wäh­len, die geför­dert und dann von Febru­ar bis Okto­ber 2020 umge­setzt wer­den. Inter­dis­zi­pli­nä­re Ansät­ze, die in kon­kre­ter Form auf wis­sen­schaft­lich-tech­ni­sche Metho­den reagie­ren, sind dabei beson­ders will­kom­men. Die Ergeb­nis­se wer­den anläss­lich der Desi­gners Open 2020 in Zusam­men­ar­beit mit dem Kunst­zen­trum HALLE14 (Leip­zi­ger Baum­woll­spin­ne­rei) und im Rah­men der Fraun­ho­fer-Aus­stel­lungs­rei­he »Wis­sen­schaft und Kunst im Dia­log« in der Wis­sen­schafts- und Kunst­ga­le­rie STA­TE Stu­dio in Ber­lin öffent­lich aus­ge­stellt. Dar­über hin­aus sol­len die erfolg­rei­chen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer mit ihren Pro­jek­ten in einem Kata­log zum Pro­gramm »Artist in Lab – Dua­li­tät« prä­sen­tiert werden.

Bewer­bun­gen sind bis zum 29. Novem­ber 2019 möglich.

Bild: LICHT­VO­LU­MEN, Char­lot­te Dach­roth und Ole Jeschon­nek aus dem Call 2018, Rech­te: Char­lot­te Dachroth