ABGE­SAGT – MCBW FORUM

Info-Event-Location und jetzt auch erster Designshop der MCBW

Vorhang auf für den ersten Design Shop der Munich Creative Business Week

oursuperstore der etwas andere Design Shop, feiert Premiere im MCBW FORUM. Das Institut für Universal Design stellt rund 30 kuratierte Produkte vor, die von Sozialunternehmen in Zusammenarbeit mit Designern entwickelt und produziert wurden. Gute Gestaltung für das Auge und die Gelegenheit zum Shoppen! Und ein schöner Nebeneffekt: Die Besucher unterstützen damit die Sozialwirtschaft.

Das MCBW FORUM in der Hochschule für Fernsehen und Film München ist nicht nur die zentrale Anlaufstelle, um sich über das Programm der MCBW zu informieren. Es ist vor allem ein lebendiger Treffpunkt sowohl für Designinteressierte als auch für das Fachpublikum mit vielen spannenden Programmpunkten. Die MCBW Steelcase Lounge lädt wieder zum Netzwerken ein, und nach dem großen Erfolg im letzten Jahr geht auch das MCBW DESIGNKINO in die zweite Runde. Dieses Mal mit den Schwerpunkten Mode, Architektur, Design im Film und wieder dem Best-of des animago AWARDs 2019.

Das abwechslungsreiche Programm wartet mit vielen Highlights für das Fachpublikum auf. Auf der „MUCBOOK Creative Night“ vernetzen sich Bayerns Kreative. Am Abend der MCBW Partnerregion stellen sich weltweit agierende Unternehmen der niederbayerischen Region Landshut vor. Während des „Recruiting Days“ beschäftigen sich führende Designagenturen, Unternehmen und die Hochschule München mit der Frage, wie die passenden Mitarbeiter zu den richtigen Unternehmen kommen. DESIGNERDOCK, Personalberatung für die gesamte Kommunikationsbranche, steht an einem Infopoint für Fragen rund um das Thema Job bereit. COKREA bringt den amerikanischen Journalisten und Autor Cal Fussman nach München. Er erklärt, wie Storytelling, echte Neugier und die Fähigkeit, gute Fragen zu stellen, einzigartiges Design kreiert, neues Business entstehen lässt und nachhaltige Beziehungen schafft. Das Corporate Language Institut beschäftigt sich mit einem verwandten Thema, nämlich „Sprachdesign“ und den Chancen, die eine eigene Sprache für eine Marke bietet. Und schließlich bringt das „Forward Festival“ die besten internationalen und nationalen Kreativen zusammen.

Auch für allgemein am Thema Design Interessierte gibt es viel zu sehen und zu erleben. So zum Beispiel in der Ausstellung „Vogl Creatives“. Wie sehen eigentlich die Lieblings-Designobjekte namhafter Kreativschaffender aus? Die Druckerei Vogl erzählt in dieser Ausstellung individuelle Geschichten der Beziehung zwischen Mensch und Produkt, transformiert in außergewöhnliche Karten, so kunstvoll, dass sie selbst ein Designobjekt sind.

Wie man Kinder und Jugendliche spielerisch an das Thema Gestaltung heranführen kann, zeigt das Team des Kinderkunsthauses in dem offenen Workshop „Stop-Motion-Trickfilmstudio“. Es werden Figuren geknetet, ein Hintergrund gestaltet und anschließend ein Trickfilm gedreht, der auf den Kinderkunsthaus YouTube-Kanal hochgeladen werden kann: Im Handumdrehen geht das Erstlingswerk viral!

Wer einen selbstironischen Blick auf die Designwelt werfen will, ist bei der Lesung von Prof. Markus Frenzl richtig. In seinem kürzlich erschienen Buch „Designerglück“ befasst er sich mit designspezifischen Phänomenen, mit der Absurdität von Entwürfen, persifliert Buzzwords und Hypes der Designszene. Selbst vor der Frage, was die goldenen Vorhänge in Trumps Oval Office über seinen Führungsstil aussagen, schreckt er nicht zurück.

Bild: MCBW 2019: Blogger-Market im MCBW Forum, Kinosaal der HFF, Bildrechte: LÉROT