15. Juli 2019

Pro­ce­du­ral Plea­su­res – Workshop

ausverkauft!

AUSVERKAUFT

Der zweitägige Einsteigerworkshop für generative Gestaltung "Procedural Pleasures" von bayern design ist ausverkauft. Ein Warteliste ist über Eventbrite eingerichtet.

bayern design, das Kompetenzzentrum für Design; lädt im Rahmen des Nürnberg Digital Festival zu einem zweitägigen Einsteigerworkshop für generative Gestaltung ein. Die Teilnehmenden bauen auf Basis grafischer Elemente automatisierte, sich live zur Musik verändernde Visuals.

Anschließend zeigen sie ihre Ergebnisse auf der Afterparty der Design-Werkschau am 19. Juli im MUZClub. Umgesetzt wird das Ganze in Processing / P5js.

Für den Workshop benötigt wird ein eigener W-Lan fähiger Laptop. Vorkenntnisse im Programmieren sind nicht zwingend erforderlich, helfen aber.

Geleitet wird der Workshop von Max Häßlein, Lehrbeauftragter für Interaktionsdesign an der TH Nürnberg.

Programm:
Donnerstag, 18. Juli 2109
Einführung in das Grafikkonzept, Einstieg ins Coding.
Ziel: Gefühl für Codes bekommen, erste Visualisierungen.

Freitag, 19. Juli 2019
Erstellung einfacher Videos mittels Codes und Algorithmen.
Ziel: Automatisierte, sich live zur Musik verändernde Visuals.

Teilnahmegebühr:
Studierende 10€ / Professionelle 50€

EINE WARTELISTE IST EINGERICHTET:

Dieser Workshop wird gefördert durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg.