Herz und Hirn wol­len begreifen

Online-Ver­an­stal­tung über Zoom
27. Mai 2021
18:00

Die Wir­kung von krea­ti­ven manu­el­len Tätig­kei­ten auf unse­re geis­ti­gen Fähig­kei­ten und sogar auf unse­re Gesund­heit wird in die­sem Vor­trag beleuch­tet. Wie wich­tig das Arbei­ten mit den Hän­den auch für unser Gehirn ist, wird oft unter­schätzt. Nach neu­es­ten Unter­su­chun­gen gibt es aber die Erkennt­nis „Hand formt Hirn“.

Die Refe­ren­tin und Neu­ro­wis­sen­schaft­le­rin Frau Dr. Edda Jaleel ist wis­sen­schaft­li­che Bera­te­rin des Pro­jek­tes Sinn­voll und in die­ser Funk­ti­on mit der Erfor­schung der Wir­kung von Hand­ar­beits­tech­ni­ken auf Herz und Gehirn beauf­tragt. Sie wird im Rah­men ihres Vor­tra­ges den Zusam­men­hang eines krea­ti­ven Lebens­stils, Gesund­heit und Intel­li­genz auf­zei­gen und einen Ein­blick in ihre aktu­el­le For­schung geben.

Die Ver­an­stal­tung ist Teil der dies­jäh­ri­gen Cobur­ger Desing­ta­ge, die vom 25. Mai bis 6. Juni 2021 zu einer vir­tu­el­len Design-Safa­ri durch Coburg Stadt und Land ein­la­den. Zusam­men mit ört­li­chen Akteur*innen aus Wirt­schaft, Kom­mu­ne und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen wird Design räum­lich neu erfahr­bar gemacht.

Die Ver­an­stal­ter bit­ten um Anmel­dung bei Frau Ute Prid­öhl per Tele­fon unter 09561 35495–47 oder per E‑Mail.