Die Initiative first tuesday bietet eine Plattform zur besseren Vernetzung von Pflege, Start-ups und Designkompetenz, damit Innovationen in den Bereichen Pflege und Altenhilfe nachhaltig verankert werden. Beim Event im Mai geht es um Designlösung zur Vermeidung von Wundliegen (Dekubitus).

Designer*innen, Experten*innen aus der Pflege und zur Aktivierung stellen ihre Gedanken und Projekte vor. Einen Impuls zum Thema gibt Judith Ebel, Diplom-Pflegepädagogin, Gründerin und Geschäftsführerin der Gesellschaft für digitales Wissensmanagement in der Pflege mbH. Sie wird die Quiz-App SuperNurse vorstellen. Enthalten sind aktuell 5.000 Quiz-Fragen zu 38 Fachthemen, unter anderem zu den Expertenstandards Dekubitusprophylaxe und chronische Wunden. Alle Fragen sind zielgenau auf die Qualifikation des Users ausgerichtet und angelehnt an den Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen und die generalistische Pflegeausbildung.

Aus der Sozialwirtschaft nehmen Claudia Kestler von capito Nordbayern – Kompetenz-Zentrum für Barrierefreiheit der Rummelsberger Diakonie und Christine Meyer, Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gGmbH, teil. Sie haben eine Borschüre erstellt, in der Fachbegriffe aus der Pflege leicht verständlich erklärt werden, u.a. der Begriff Dekubitus. Er ist für fast alle Menschen, die nicht im medizinischen Bereich arbeiten, ein Fremdwort und schwer verständlich. Die Broschüre schafft Abhilfe. Was ist Dekubitus? Wie erkennt man Dekubitus? Wie kann man Dekubitus vorbeugen bzw. die Heilung unterstützen? Alle diese Punkte werden in der Broschüre anschaulich und leicht verständlich erklärt.

Dr.-Ing. Michael Aleithe, Gründer und Inhaber der sciendis GmbH. Er informiert über das Produkt WUNDERA®, das Pflegekräfte bei der Dokumentation chronischer Wunden entlastet. Eine einfache Dokumentation sei zwar noch nicht die Heilung, könne aber einen wesentlichen Beitrag leisten, so der Experte im Bereich digitale Anwendungen im Gesundheitsbereich.

Mit dabei ist auch Uwe Deckert, Leiter Marketing und Produktmanagement bei wissner-bosserhoff. Die wissner-bosserhoff GmbH mit Sitz in Wickede (Ruhr) ist ein führender Anbieter von hochwertigen Betten- und Einrichtungslösungen für Krankenhäuser, Altenheime und stationäre Pflegeeinheiten.

Die Reihe first tuesday hat im Juli 2020 begonnen. An jedem ersten Dienstag („first tuesday“) im Monat kommen seitdem Akteur*innen aus der Pflege mit Unternehmen, Start-ups und der Designwirtschaft digital zusammen, um praxisnahe Lösungen zu entwickeln. Jede Veranstaltung stellt je zwei Innovator*innen von Angeboten und Nachfrage vor.

Die Reihe findet in Kooperation mit dem C&S-Institut, dem Insitut für Universal Design und dem Vincentz Network statt.