12. Juni 2020

first tues­day vernetzt

Pflegebranche, Start-ups und Designkompetenz

Pflegebedürftige Menschen und Pflegende können oft nicht auf die besten Ideen aus Unternehmen, Start-ups und der Designwirtschaft zugreifen. Das soll sich ändern. Die Initiative first tuesday will eine Plattform zur besseren Vernetzung von Pflege, Start-ups und Designkompetenz schaffen, damit Innovationen in den Bereichen Pflege und Altenhilfe nachhaltig verankert werden.

"Die aktuelle Corona-Situation hat wieder einmal gezeigt, dass wir bessere Lösungen für die vielfältigen Aufgabenstellungen in der Pflege brauchen. Oft geht es um Details und die Verbesserung von Alltäglichem. Innovatoren mit Designkompetenz können hier überzeugende Ideen liefern.“, sagt Dr.Silke Claus, Geschäftsführerin von bayern design.

An jedem ersten Dienstag („first tuesday“) im Monat kommen Akteure aus der Pflege mit Unternehmen, Start-ups und der Designwirtschaft digital zusammen, um praxisnahe Lösungen zu entwickeln. Jede Veranstaltung stellt je zwei Innovatorinnen und Innovatoren von Angeboten und Nachfrage vor. Ergebnisse sollen 2021 bei den Veranstaltungen Munich Creative Business Week (MCBW) in München sowie der Altenpflege-Messe in Nürnberg gezeigt werden. Den Auftakt der Reihe macht am 7.Juli das Thema Teilhabe. Einen Impuls dazu wird die Theologin und Fernsehpastorin Annette Behnken setzen. Mit dabei ist auch das renommierte Architekturbüro Nickl&Partner aus München.

Die Anmeldung ist ab sofort auf der Internetseite www.first-tuesday.online möglich.

Initiator und Impulsgeber von first tuesday ist Bruno Ristok, Geschäftsführer des Augsburger Softwareunternehmens C&S. Gemeinsam mit Thomas Bade vom Institut für Universal Design entwickelte er die Idee der transdisziplinären Plattform. Mit bayern design und dessen Geschäftsführerin Dr. Silke Claus sowie Carolin Pauly vom Fachmedienverlag Vincentz Network gewannen die beiden zwei weitere Kooperationspartner für das gemeinsame Ziel, gemeinwohlorientierte Innovationen in Pflege, Altenhilfe und Sozialwirtschaft nachhaltig zu verankern.