21. Mai 2021

Cobur­ger Design­ta­ge 2021

Die dies­jäh­ri­gen Cobur­ger Design­ta­ge laden vom 25. Mai bis 6. Juni 2021 zu einer vir­tu­el­len Design-Safa­ri durch Coburg Stadt und Land ein. Zusam­men mit ört­li­chen Akteur*innen aus Wirt­schaft, Kom­mu­ne und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen wird Design räum­lich neu erfahr­bar gemacht.

Eröff­net wer­den die Cobur­ger Design­ta­ge am 25. Mai um 19:00 Uhr durch den Vor­trag „Neue Wege“ von Pro­fes­sor Auwi Stüb­be, Vor­stands­mit­glied des Cobur­ger Design­fo­rums Oberfranken.

In den fol­gen­den Tagen ste­hen vie­le Aktio­nen und wei­te­re Vor­trä­ge auf dem Pro­gramm:

Die Wir­kung von krea­ti­ven manu­el­len Tätig­kei­ten auf unse­re geis­ti­gen Fähig­kei­ten und sogar auf unse­re Gesund­heit unter­sucht Neu­ro­wis­sen­schaft­le­rin Dr. Edda Jaleel. In ihrem Vor­trag „Herz und Hirn wol­len begrei­fen“ am 27. Mai gibt sie Ein­bli­cke in die aktu­el­le For­schung und zeigt den Zusam­men­hang zwi­schen einem krea­ti­ven Lebens­stil, Gesund­heit und Intel­li­genz auf.

Am 31. Mai beleuch­tet Micha­el Mül­ler das The­ma „Licht im Stadt­raum“. Wie kön­nen Gebäu­de und Plät­ze im kom­mu­na­len Raum bes­ser ins Licht gesetzt wer­den? Mit die­ser Fra­ge beschäf­tigt sich Dipl.-Ing. (FH) Micha­el Mül­ler bei sei­nem Vor­trag „Licht im Stadt­raum“ und zeigt anhand von Licht­in­stal­la­tio­nen spe­zi­ell in Ober­fran­ken die Wir­kung von Licht im kom­mu­na­len Raum. Die Beleuch­tung des öffent­li­chen Rau­mes gilt dabei als bei­spiel­haf­tes Anwen­dungs­feld für Energieeffizienz.

Die Design-Inno­va­ti­ons­me­tho­de „Design­pi­lot“ stellt Prof. Wolf­gang Schab­bach von der Hoch­schu­le Coburg vor. In sei­nem Vor­trag „Design­pi­lot ‑eine web-basier­te Design-Inno­va­ti­ons­me­tho­de“ am 1. Juni wird deut­lich, wie mit­hil­fe des Design­pi­lo­ten wert­vol­le Ideen mit Sys­te­ma­tik und Metho­dik im Ent­wick­lungs­pro­zess gene­riert und Kos­ten in der Pro­duk­ten­wick­lung gesenkt wer­den können.

Im Vor­trag „Kreis­lauf­wirt­schaft auf der Basis von Crad­le-to-Crad­le“ am 3. Juni beschäf­tigt sich Erich Pfromm, Pro­fes­sor an der Aka­de­mie Mode und Design (AMD) in Ham­burg, mit den Prin­zi­pi­en nach­hal­ti­ger Mate­ri­al­kreis­läu­fe. Für Designer*innen bie­tet der grund­le­gend ande­re Blick auf Pro­dukt-Bio­gra­phien eine Chan­ce, das eige­ne Schaf­fen mit den wirt­schaft­li­chen, öko­lo­gi­schen und sozia­len Anfor­de­run­gen unse­rer Zeit zu versöhnen.

Das voll­stän­di­ge Pro­gramm sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Cobur­ger Design­ta­gen 2021 fin­den Sie auch unter https://2021.coburger-designtage.de/.

Die Ver­an­stal­ter bit­ten um recht­zei­ti­ge Anmel­dung bei Pro­jekt­ma­na­ge­rin Ute Prid­öhl per Tele­fon unter 09561 35495–47 oder per E‑Mail.

Die Ver­an­stal­tung wird geför­dert von bay­ern design und vom Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Energie.