15. Mai 2020

Archi­tek­tou­ren 2020 fin­den online statt

Die "Ressource Architektur" bildet den thematischen Rahmen für die diesjährigen Architektouren, die wegen der derzeitigen Einschränkungen in den virtuellen Raum verlegt werden. Präsenzveranstaltungen in Gebäuden und Freianlagen wird es dieses Jahr keine geben, doch die Veranstalter arbeiten an öffentlichkeitswirksamen Lösungen, nicht zuletzt auch alternativen kinderArchitektouren und der Wanderausstellung.

Bauen ist immer auch Gesellschaftsgestaltung. Die Gebäude und Räume, in denen wir wohnen, arbeiten, lernen, reisen oder unsere Freizeit verbringen, prägen uns. Architektur ist etwas Dauerhaftes und mit ihrer Gestaltung ist eine große Verantwortung verbunden. Damit für alle Lebensbereiche gute und nachhaltige Architektur geschaffen wird, die auch zukünftigen Generationen als Ressource dient, muss die Beziehung zwischen Umwelt, Mensch und Raum im Mittelpunkt stehen. Darum dreht es sich bei den etwa 240 Projekte der virtuellen Architektouren, die sich auf den Internetseiten der Architektenkammer präsentieren.

Und wer jetzt noch einen weiteren Impuls braucht, kann sich mit einer filmischen Rückblick auf die letztjährigen Architektouren einstimmen und einen Blick hinter die Kulissen von Architektur werfen.