Die Ausstellung „Radikal zeitgemäß. Rosenthal X Walter Gropius“ zeigt vom 6. April bis 28. September 2019 die visionären Denkansätze des Gestalters, Architekten und Menschen Walter Gropius sowie sein Wirken für Rosenthal und belegt seine Strahlkraft bis in unsere heutige Zeit. Denn Walter Gropius hat die Porzellanfabrik Rosenthal am Rothbühl in Selb 1967 entworfen.

In der Schau können die Besucher einzigartige Produktentwicklungen international bekannter Designer sowie bis nach China reichende Hochschulprojekte erleben, diese verdeutlichen den großen Einfluss der Bauhaus-Bewegung auf das Design der Moderne. Für ein außergewöhnlich emotionales Erlebnis sorgt die Virtual Reality Experience „Bauhaus in Bayern“, die einen interaktiven Rundgang durch das Innere des unter Denkmalschutz stehenden Werkes Rosenthal am Rothbühl ermöglicht. So erlebt der Besucher an authentischer Stelle im ehemaligen Bürogebäudekomplex der Produktionsstätte hautnah Gropius‘ These der „totalen Architektur“ und ihre Wirkung bis heute: „Kein Molekül losgelöst vom anderen, keine Ästhetik, die sich im Glanz des Eigennutzes sonnt, sondern stets dem Zweck untergeordnet, ins Ganze integriert ist“.

Mit den Ausstellungen und weiteren spannenden Projekten feiert das „netzwerk selb/amberg“ in Oberfranken 100 Jahre Bauhaus. Im Netzwerk haben sich neun Institutionen in den bayerischen Städten Amberg und Selb zusammengeschlossen, um das dortige sehr besondere architektonische, städteplanerische und gestalterische Wirken von Walter Gropius und anderen Bauhäuslern zu würdigen.

Ab dem 06. April wird die Ausstellung jeden Samstag von 10 – 16 Uhr geöffnet sein.

Adresse:
Rosenthal am Rothbühl
Geheimrat-Rosenthal-Straße 71
95100 Selb