Mikro­plas­tik – Ent­ste­hung und Auswirkungen

Vortrag

Kunststoffe sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Trotz dieser Allgegenwärtigkeit ist bis heute nicht viel über deren Abbau, deren Auswirkungen auf den Menschen und dessen Umfeld bekannt. Nach dem Fund kleiner Plastikpartikel bei Meeresbewohnern kommt die Frage auf, wie diese Partikel entstehen, welche Folgen sie auf die Tiere haben und was uns Menschen erwartet, wenn diese Partikel in unseren Körper gelangen. Die Universität Bayreuth startet mit dem Sonderforschungsbereich 1357 ein umfangreiches Forschungsprogramm zur Aufklärung der oben genannten Fragen.

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Zerfall von sogenannter Makroplastik zu Mikro- bzw. Nanoplastik. Dabei werden auch die Wechselwirkungen mit darin enthaltenen Additiven auf die Umwelt beleuchtet. Einen besonderen Schwerpunkt des Vortrags bilden bruchmechanische Methoden, um die Zerfallskinetik in verschiedenen Umgebungen beschleunigt zu charakterisieren.

Der Referent
Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt ist seit dem Jahr 2000 Inhaber des Lehrstuhls für Polymere Werkstoffe an der Universität Bayreuth. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer der Neue Materialien Bayreuth GmbH.

Im Anschluss erfolgt die Verleihung des „Innovationspreis Neue Materialien 2019“ der „Fördervereinigung Neue Materialien Bayreuth“ durch den Laudator Professor Dr.-Ing. Rolf Steinhilper.

Innovationspreis Neue Materialien 2019

Mit dem Innovationspreis Neue Materialien möchte die „Fördervereinigung Neue Materialien Bayreuth“ junge Wissenschaftler für herausragende Arbeiten zu den Themen Materialentwicklung und Verfahrensoptimierung auszeichnen. Damit soll ein Beitrag zur gezielten Nachwuchsförderung aus dem Umfeld der Werkstoff- und Ingenieurwissenschaften geleistet werden.

Eingereicht werden akademische Abschlussarbeiten, die im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit der Neue Materialien Bayreuth GmbH entstanden sind. Der Gewinner wird an diesem Abend in einer feierlichen Zeremonie bekannt gegeben und ausgezeichnet.

DIE TEILNAHME IST KOSTENFREI ABER ANMELDEPFLICHTIG. Bitte melden Sie sich an bei: Katrin Stark

Bild: Flut aus Plastikmüll (Quelle: pixaeay)