DesignWalk.Art jetzt in Nürnberg

14. Juni 2022 – 26. Juni 2022

Der DesignWalk.Art lockt u.a. mit Licht- und Neon-Instal­la­tio­nen (Alex­an­der Deu­bl, Jan Kuck), Skulp­tu­ren und Male­rei­en (Johan­nes Vet­ter) und archi­tek­to­ni­sche Inter­ven­tio­nen mit Kle­be­band, der soge­nann­ten Tapeart (Felix Rode­waldt), sowie wei­te­rer Wer­ke zeit­ge­nös­si­scher Kunst an der Schnitt­stel­le zu Design Besucher*innen vom 14. bis 26. Juni nach Nürn­berg. Von der bay­ern design Fas­sa­de am Kla­ris­sen­platz über den Augus­ti­ner­hof zu den Nürn­ber­ger Sym­pho­ni­kern in der Kon­gress­hal­le ver­bin­det span­nen­de Kunst zen­tra­le Orte zu einem sehens­wer­ten Designwalk.Art.

Digi­ta­le Führung

Alle Kunst­wer­ke des DesignWalk.Art wer­den in der MyArt­Walk App gleich auf dem Home­s­creen mit vie­len Bil­dern und infor­ma­ti­ven Tex­ten prä­sen­tiert. Mit weni­gen Klicks kann man sich eine per­sön­li­che Tour zusam­men­stel­len und von Goog­le Maps (inte­griert) lei­ten las­sen. MyArt­Walk ist eine zwei­spra­chi­ge App für zeit­ge­nös­si­sche Kunst, die es bereits für meh­re­re deut­sche Kunst­städ­te gibt. Die App kann kos­ten­los im App Store oder Goog­le Play Store her­un­ter­ge­la­den werden.

Film­abend mit Johan­nes Fel­der im Film­haus Nürnberg

Ein Film­abend des Nürn­ber­ger Künst­lers Johan­nes Fel­der im Film­haus Nürn­berg (Di / 21.06.2022 / 20:30 Uhr) ergänzt den DesignWalk.Art in Nürn­berg. Der Künst­ler ver­folgt neben sei­nem male­ri­schen Werk auch ein fil­mi­sches. Das umfasst sowohl eige­ne Fil­me, als auch kur­ze Film­por­träts von Für­ther und Nürn­ber­ger Künst­ler­kol­le­gen und ‑kol­le­gin­nen, für die Fel­der Kon­zept, Kame­ra und Schnitt über­nimmt. Sound und Ver­to­nung der Fil­me ent­ste­hen immer in enger Zusam­men­ar­beit mit befreun­de­ten Musi­kern. Er ist malen­der Fil­me­ma­cher, fil­men­der Maler und bil­den­der Musi­ker. Sei­ne Kön­ner­schaft liegt beim Malen im Auf­tra­gen und beim Fil­men im Ent­klei­den. In sei­nen Fil­men drin­gen wir weit vor zur por­trä­tier­ten Per­son, über die vie­les gesagt wird, ohne selbst viel sagen zu müs­sen. Wer sei­ne Arbei­ten sieht, blickt mit den Augen eines Kunst­schaf­fen­den auf ande­re Kunst­schaf­fen­de. Johan­nes Fel­der stellt zunächst eine Aus­wahl sei­ner Fil­me vor. Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit dem Künst­ler. Zum Abschluss läuft die Bar­ba­ra Bess Pro­duk­ti­on COMET (wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Film­abend und COMET unter www.designwalk.art/nuernberg-johannes-felder-filmabend. Alle Ein­nah­men die­ser Ver­an­stal­tung wer­den Fran­ken­kon­voi e. V. gespen­det, der sich um die Ver­sor­gung von Geflüch­te­ten auf der ukrai­ni­schen Sei­te der Gren­ze zu Polen kümmert.

Kura­tiert wird der Designwalk.Art durch Isa­bel­le Bern­hei­mer (Berlin/München). Wei­te­re Sta­tio­nen waren Mün­chen, Augs­burg und Pas­sau. Alle Infos zum DesignWalk.Art und den betei­lig­ten Künst­lern fin­det man auf der Web­site www.designwalk.art

Der DesignWalk.Art wird geför­dert durch bay­ern design und das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Energie

Bild­nach­weis: Ren­de­ring von Felix Rode­waldt für das Tapeart Pixel Cloud an der bay­ern design Fassade